Neu gewonnene Anregungen

Die Brander CSU-Spitze vor dem Rathaus in Bad Alexandersbad mit Bürgermeister Peter Berek (Zweiter von rechts). Bild: dol
Lokales
Brand
20.05.2015
2
0

Bei einer Klausur haben sich die Brander CSU-Gemeinderäte mit der Zukunft ihrer Gemeinde beschäftigt. Weil in der die interkommunale Zusammenarbeit wichtig wird, suchten sie das Gespräch mit Bürgermeistern der Region.

Erstes Ziel der CSU-Fraktion war Bad Alexandersbad. Bürgermeister Peter Berek stellte die Kehrtwende seiner Gemeinde vom "verschlafenen Nest" zur Vorzeigegemeinde im Landkreis Wunsiedel vor. Projekte wie das Bäderhaus, das neue Kinderhaus, das Markgräfliche Schloss, die LED-Straßenbeleuchtung oder das Energiedorf sind nur einige der Themen, die die Brander mit ihm diskutierten.

Außerdem besprachen die Gemeinderäte mit Berek mögliche Verbesserungen einer bürgernahen und modernen Verwaltung. Berek war vor seiner Amtszeit Chef einer kommunalen Verwaltung.

Umgang und Vermarktung

Nach einem kurzen Rundgang holten sich die Brander bei einem Spaziergang durch Waldsassen Anregungen von Bernd Sommer, Bürgermeister der Klosterstadt. Hauptthema war die aktive Begegnung des demografischen Wandels und der Umgang und die Vermarktung leerstehender, teils baufälligen Immobilien. Sommer vertrat die Meinung, dass die Kommune hier gefordert sei. Die Stadt müsse die Bauten "wieder flott" machen und sie dann auch vermarkten.

Mit vielen Eindrücken kehrten die Gemeinderäte zurück. Die Anregungen wollen sie in ihre Arbeit einfließen lassen. Fraktionsvorsitzender Christian Drehobel überreichte den beiden Referenten je ein Geschenk.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.