Wieder in ruhigem Fahrwasser

Bei der Fuhrmannsreuther Feuerwehr ist wieder alles im Lot. Das freut die Geehrten ebenso wie Kreisbrandmeister Peter Prechtl (rechts) und zweiten Bürgermeister Christian Drehobel (Dritter von rechts). Bild: dol
Lokales
Brand
20.03.2015
9
0

Seine erste offizielle Bilanz für die Fuhrmannsreuther Feuerwehr zog Kommandant Carsten Bauer. Nach heftigen Turbulenzen zu Jahresbeginn 2014 ist das Fahrwasser für die Spritzenmänner und -frauen wieder ruhiger geworden.

18 aktive Mitglieder hatten vorübergehend ihren Austritt erklärt, Kommandant Markus Philipp wurde von seinen Aufgaben als Kommandant entbunden. Ursache waren "Irritationen" zwischen Aktiven, Wettkampfgruppe, Kommandant und Gemeinde (wir berichteten). Bauer betonte dennoch die unbestrittenen Leistungen Philipps.

Kommissarisch übernahmen Lothar Zaus und als Stellvertreter Rudolf Ernstberger die Führung. Im Juni 2014 wurden Carsten Bauer und Fabian Günther als neue Kommandanten gewählt. Bauer dankte Bürgermeister Ludwig König und seinem Stellvertreter Christian Drehobel für die Unterstützung in dieser schwierigen Zeit. "Wir haben euch sicher die ein oder anderen grauen Haare mehr beschert als ihr ohnehin schon hattet", scherzte Bauer.

Die gesteckten Ziele für 2014 konnten erfüllt werden. Die Floriansjünger haben sich am Infotag Feuerwehr an der Mittelschule beteiligt. Nach sechs Jahren legten im Oktober wieder zwei Gruppen das Leistungsabzeichen ab. Das turbulente Jahr spiegelt sich auch in der Mitgliederstatistik wider. Insgesamt sind 21 Kameraden ausgetreten, dann allerdings 30 wieder eingetreten. Bauer blickte auf 15 Einsätze zurück, davon fünf Brände, sieben technische Hilfeleistungen und drei "freiwillige Tätigkeiten" zurück. 99 Feuerwehrler leisteten 605 Stunden Dienst.

Für die meisten Übungsbesuche wurde Lisa Bayer geehrt. Jugendwart Florian Schreyer berichtete von einer guten Jugendarbeit. Sechs Übungen wurden abgehalten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.