Vortrag: „Schnelles Internet – Chance für unserer Region!“
Anschluss nicht verlieren

Von links nach rechts: Günter Pöllmann (Vorsitzender in Mehlmeisel), Landtagsabgeordneten Tobias Reiß, Referent Bernd Kratz, Gerald Braun (Neusorg), Wolfgang Doleschal (Brand), Dr.Ernst Panzer (Brand), Hans Schindler (Nagel) und Josef Söllner (Ebnath). Bild: soj
Politik
Brand
07.03.2016
54
0

"Schnelles Internet - Chance für unserer Region": Zu diesem Thema hatten die CSU-Ortsverbände aus dem Fichtelnaabtal Brand, Ebnath, Neusorg, Nagel, Fichtelberg und Mehlmeisel in den Mehrzwecksaal nach Brand eingeladen.

Mit Bernd Kratz aus Fichtelberg, Inhaber der Beratungsgesellschaft EMA GmbH und Gründer des Institut des Interaktiven Handels in Berlin, kam ein Fachmann dazu. Der Fichtelberger hat sich als Geschäftsführer während der letzten 25 Jahre bei mehreren Unternehmen auf das Internet und den eCommerce spezialisiert.

Der Referent ging auf die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten moderner Breitbandtechnik ein: "Besonders der Onlinehandel wächst sehr dynamisch - bietet viele Chancen aber auch Risiken."

Vorteil gegenüber Großstadt


Darüber hinaus bietet schnelles Internet für die ländlichen Regionen eine Chance, den Anschluss an die weltweite Wirtschaft nicht zu verlieren. Wirtschaft und Industrie basieren oftmals auf virtuellen, digitalen Netzen - und hier hat die Region mit dem zukünftigen schnellen Internet gegenüber den Großstädten die zusätzlichen Vorteile der Natur und günstigen Lebenshaltungskosten. Letztlich ließ Kratz aber auch die Risiken des Internets nicht aus. Je mehr Informationen jeder im World Wide Web über sich hinterlasse, desto gläserner werde man. Gleichzeitig versuchten Hacker mit speziellen Programmen und Viren einen Zugriff auf geschäftliche aber auch private Computer zu erlangen.

Wohin wird die Reise der Digitalisierung zukünftig gehen? Diese Frage sei nicht konkret zu beantworten - aber das Internet wird unseren Alltag beeinflussen und auch beherrschen. Die Dynamik ist nicht aufzuhalten, "Wenn die Eltern einem Kind als Erziehungsmaßnahme das I-Phone einige Tage nehmen", so Bernd Kratz, "ist dieses vergleichbar mit Hausarrest der früheren Generation."

In der anschließenden Diskussionsrunde, die vom Brander CSU-Vorstandsmitglied Dr. Ernst Panzer geleitet wurde, beantwortete Kratz viele Fragen. CSU-Ortsvorsitzender aus Brand, Wolfgang Doleschal, erwähnte, dass es wichtig sei, dass in Bayern gleiche Lebensbedingungen herrschen. Durch die Einführung des schnellen Internets in den hiesigen Gemeinden habe die bayerische Staatsregierung einen großen Beitrag dazu geleistet, in historisch gewachsenen Region vergleichbare Lebensbedingungen wie in den Städten zu schaffen. Stellvertretend für alle sechs CSU-Ortsverbände bedankte sich der ehemalige Mehlmeiseler Bürgermeister und Kreisrat Günter Pöllmann beim Referenten mit einem Geschenkgutschein. Sein Dank galt aber auch den zahlreichen Zuhörern, die trotz schlechten Wetters den Weg nach Brand gefunden hatten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Internet (148)CSU-Ortsverband (39)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.