Jahreshauptversammlung des Spiel- und Sportvereins Brand
Junge Macher beim SSV

Der neue Vorstand mit Volker Netzel, Christian Kutsch, Andreas Daubner, Florian Graf, Gerald Lindner, Carina Netzel, Reiner Bayer, Karin Netzel, Tobias Graf, Bürgermeister Ludwig König, Johannes Reiss, Berthold Kutsch und Helmut Kutsch (von links). Bild: kut
Sport
Brand
31.03.2016
81
0

Ein Wechsel an der Spitze und ein deutlich verjüngter Vorstand sind Ergebnis bei den Neuwahlen des SSV Brand. Der Spiel- und Sportverein blickt in der Jahreshauptversammlung zuversichtlich in die Zukunft.

Der SSV hat ein erfolgreiches Jahr 2015 hinter sich, in dem die Mitgliederzahl nach zuletzt stetigem Rückgang konstant blieb. Kassier Gerald Lindner vermeldete einen deutlichen Jahresüberschuss, nicht zuletzt dank der Dorfmeisterschaft im Sommer. Die Berichte der Abteilungsleiter ließen positiv in die Zukunft blicken, herrscht in den drei Sparten des SSV doch reges Vereinsleben und es wurden durchaus Erfolge in den Bereichen Tennis, Tischtennis und Fußball verbucht.

Die Spielgemeinschaft mit der DJK Ebnath im Fußball hat sich bewährt. Mit diesem Zusammenschluss wurde der richtige Weg eingeschlagen. In sportlicher Hinsicht ist der für die Aufstiegsrelegation zur A-Klasse berechtigende zweite Tabellenplatz in Reichweite. Die Jugendspieler sind weiterhin in der JFG Naabtalkicker in allen Altersklassen aktiv. Die Tischtennisabteilung wird mit ihrem Aushängeschild, der ersten Damenmannschaft, auch in der kommenden Saison in der Landesliga Nord-Ost vertreten sein. Auch eine zweite und dritte Damenmannschaft nimmt am Spielbetrieb teil. Die Tennisabteilung beschränkt sich derzeit auf den Freizeitsport.

Bezüglich des Sportgeländes zeichnet sich eine Lösung ab. Mit Norbert Wagner von der Forst Ebnath AG wurde in einem konstruktiven Gespräch eine Einigung erzielt. Geplant sind eine Verlängerung des Erbpachtvertrages um weitere 30 Jahre sowie der Besitzübergang aller vom Sportverein errichteten Bauten. Bürgermeister Ludwig König sprach in seinem Grußwort besonders für die Jugendarbeit Anerkennung aus

23 Ehrungen


Die Neuwahlen führten zu einem erfreulichen Ergebnis. Mit Andreas Daubner, Tobias Graf und Johannes Reiß hat der SSV drei junge Beisitzer. Schriftführerin bleibt auch in den nächsten beiden Jahren Carina Netzel und Kassier Gerald Lindner. Vorsitzender Berthold Kutsch übergab sein Amt an Volker Netzel. Kutsch bleibt dem Verein jedoch weiterhin als zweiter Vorsitzender erhalten.

In diesem Jahr standen viele Ehrungen auf der Tagesordnung. 70 Jahre gehören Otto Bayer, Alfons Glowka und Willi Schultheiss dem Verein an. Seit 60 Jahren vertritt Fritz Praller die Vereinsfarben, und mittlerweile 50 Jahre halten Klaus Hars, Albert Pöllmann und Georg Zaus dem Verein die Treue. Weiter wurden für 40 Jahre Manfred Schreyer und für 30 Jahre Joachim Bauer, Benedikt Drehobel, Christian Drehobel, Ingeborg Drehobel, Angela Hars, Anja Hautmann, Angelika Herrmann, Stefan Jungnickl, Rita Kleier, Katharina Kopp, Florian Praller, Winfried Praller, Otto Reiß junior, Hans-Jürgen Schmidt, Melanie Schmidt und Monika Zaus geehrt.

Für 25 Jahre erhielten Dominik Hautmann, Theresa Praller, Daniele Preinesberger und Alexandra Scherm die Anerkennung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.