30 Jahre Theater
Schauspieler feiern sich und die Kleinkunst

Vermischtes
Brand
22.04.2016
10
0

Die Theatergruppe feiert 30. Geburtstag. Sie tut dies mit einem besonderen Abend am Samstag im Mehrzwecksaal. Es soll ein lustiger und bunter Abend werden mit Einaktern und anderen kurzen Szenen, die von den "Alten" und den "Jungen" gestaltet werden. Auch für den musikalische Rahmen ist gesorgt. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Zum Jahreswechsel 1985/1986 hat eine Horde Jugendlicher aus Brand - damals noch im Pfarrheim - unter Federführung des damaligen Pfarrers Richard Bauer - die ersten Einakter gespielt. Entstanden ist daraus die Theatergruppe Brand, und diese Gruppe gibt es noch heute. Ein großer Förderer und Unterstützer in der Anfangszeit war der damalige Bürgermeister und heutige Ehrenbürger Karl Söllner, dem die Gemeinde auch die wunderbare Spielstätte, den Mehrzwecksaal, zu verdanken haben.

Ein Verein mit Satzung wurde im Jahre 1994 gegründet. Zum ersten Vorsitzenden wurde Tobias Reiß gewählt. Er war auch mit Unterstützung von Richard Bauer der Mitorganisator der ersten Theateranfänge im Ort. Der heutige Landtagsabgeordnete Reiß führte die Theatergruppe von 1986 bis 1998 und fungierte auch als Regisseur, ehe er das Amt 1998 an Thomas Glowka übergab. Seit 2012 ist Jochen Erhardt Vorsitzender.

Mittlerweile hat der Verein über 100 Mitglieder und ist aktiv am kulturellen Leben in seiner Heimatgemeinde beteiligt. 2004 wurde die Theatergruppe Mitglied im Verband Bayerischer Amateurtheater im Bezirk Nordbayern. Die Gruppe hat es sich zur Aufgabe gemacht, die bayerische Kultur, das Brauchtum, aber auch die Jugend zu fördern und natürlich Theater zu spielen. Als Oberpfälzer haben sich die Laienschauspieler dem Bauerntheater verschrieben, jedoch nicht ohne einen gewissen Anspruch an sich selbst zu stellen.

2012 wurde vor allem die Jugendarbeit intensiviert; es entstand eine Jugendgruppe, welche auch seit 2016 mit zwei Jugendsprechern im Vorstand vertreten wird. Mit der Jugend wagt sich die Gruppe immer öfter in andere Genres vor. An der "Allerwelts-Kirwa" im Oktober organisiert der Verein seit 1989 die "Brander Kirwa" mit Tanz und dem traditionellen "Umespüln". Das "Stingl-Essen" am Kirwa-Montag hat seinen festen Platz im Vereinskalender.

Von Zeit zu Zeit veranstaltet wird auch einmal ein irisches Fest mit original irischer Musik. Kabarett-Abende wurden schon angeboten und prominente Comedians gastierten. So wurde versucht, das kulturelle Leben in Brand auf verschiedenste Art und Weise zu bereichern. Der Dank des Vereins "Theatergruppe Brand" gilt allen Freunden, Gönnern, Firmen und allen Unterstützern und Förderern in den vergangenen 30 Jahren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Theatergruppe Brand (4)Mehrzwecksaal Brand (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.