Die neugestalteten Jugendräume im Pfarrheim eröffnen ganz neue Perspektiven
Jugend redet mit

Vermischtes
Brand
18.05.2016
6
0

Nun soll die Jugendarbeit in der Gemeinde wieder neu belebt werden. Der Impuls dazu geht vom Jugendgemeinderat - allesamt Mädchen - unter Jugendbürgermeisterin Leonie Reiß aus, der sich als ersten Schritt die Neugestaltung des Jugendraumes im Pfarrheim zur Aufgabe gemacht hat. Am Samstag fand diese mit der Wiedereröffnung ihren Abschluss.

Viele Gäste hatten den Weg dorthin gefunden, auch Bürgermeister Ludwig König und Landtagsabgeordneter Tobias Reiß. Kaffee und Kuchen wurden angeboten, an einer Bar aus Bierkästen wurden alkoholfreie Getränke ausgeschenkt, andere sind im Jugendraum nicht zugelassen. Selbstverständlich lief altersgemäße Musik über die Anlage und die Besucher verschafften sich einen Überblick über Neugestaltung, die durchwegs als sehr positiv und gelungen bewertet wurde.

Katharina Kopp hatte mit guten Ideen beitragen, und freiwillige Helfer waren gefragt, um sie umzusetzen. Michaela Schmidt brachte eine Handvoll Flüchtlinge mit, die es sich auf der Couch auf einem Podest gemütlich machten. Spiele sind vorhanden und Bistro-Tische laden ein. Die Jugendgemeinderätinnen freuten sich über das große Interesse der Erwachsenen. Nun wird es Aufgabe sein, ein Konzept zu entwickeln, um die Räume neu zu beleben.

Die Öffnungszeiten müssen festgelegt und ein Angebot muss erstellt werden. Gesprochen wurde auch von Themenabenden. Bürgermeister Ludwig König wünschte sich eine gute Zusammenarbeit mit dem "normalen" Gemeinderat.
Weitere Beiträge zu den Themen: jugendgemeinderat Brand (1)Jugend Brand (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.