Mit Hebekissen aus Auto befreit
Frau nach Unfall im Fahrzeug eingeklemmt [Aktualisierung]

Hebekissen, Spreizer und Rettungsschere benötigten die Einsatzkräfte, um die 48-Jährige aus ihrem Auto zu retten. Mit dem BWM war die Frau eine rund vier Meter hohe Böschung hinabgestürzt.
Vermischtes
Brand
12.01.2016
3206
0

Schneematsch und überhöhte Geschwindigkeit - eine Kombination, die für so manchem schon tödlich endete. Mehr Glück hatte am Dienstag dagegen eine Frau aus Nagel, auch dank der technischen Ausrüstung der Feuerwehren aus Kulmain Ebnath, Brand, Nagel und Fuhrmannsreuth.

Grünberg. (bkr/luk) Um 9.03 Uhr ging bei ihnen der Alarm ein. Unfallort war die Staatsstraße 2665 von Brand Richtung Kulmain. In einer langgezogenen, bergauf führenden Linkskurve nach der Waldnaabbrücke kam die 48-jährige Fahrerin eines BMW 316i vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und nach links von der rutschigen Fahrbahn ab. Das Auto überschlug sich am Fuße einer zirka vier Meter hohen Böschung und blieb auf dem Dach liegen. Die Fahrerin war zwar angeschnallt, wurde aber mit der linken Körperhälfte zwischen Tür und Dach eingeklemmt.

Gut eine Stunde benötigten die Rettungskräfte, zu denen auch der Notarzt, der BRK-Rettungsdienst und Helfer vor Ort Fichtelnaabtal gehörten, um die Verletzte aus dem Wrack zu befreien. Kreisbrandinspektor Otto Braunreuther leitete die nicht einfache Aktion, bei dem alle zur Verfügung stehenden Rettungsgeräte zum Einsatz kamen. Mit Rettungszylindern, Hebekissen, Spreizer und Schere gelang es den Feuerwehrmännern, die 48-Jährige kurz vor 10 Uhr über die Beifahrertür Fahrertür aus dem BMW zu holen. Das BRK brachte die Frau mit mittelschweren schweren Verletzungen in das Klinikum Bayreuth. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von rund 2000 Euro.

Die für den Durchgangsverkehr gesperrte Straße konnte erst um 10.40 Uhr wieder freigegeben werden. Die Umleitung erfolgte über Ebnath und Fuhrmannsreuth.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.