Neujahrsempfang in Ebnath
Bürger strömen zum Empfang

Vermischtes
Brand
05.01.2016
15
0

Beim Neujahrsempfang der Gemeinde Brand waren besondere Gäste eingeladen: Die Bürger.

Den unermüdlichen Einsatz von Bürgermeister Ludwig König würdigte sein Stellvertreter Christian Drehobel. Er bedankte sich auch im Namen aller Brander dafür, dass König sich stets für die Belange aller in vorbildlicher Weise engagiere, sein Handeln und seine Leistungen seien keinesfalls selbstverständlich.

Besonders hervor hob Drehobel den Einsatz für die Menschen, die im Besonderen Hilfe brauchen. Rund 45 Flüchtlinge haben Zuflucht in der Gemeinde gefunden. Während viele skeptisch abseits stehen und zögerlich die Entwicklung abwarten, wo andere ihre Türen versperren, da sei Ludwig König mit Tatkraft zu Stelle. Das jüngste Zeugnis seines unermüdlichen Einsatzes seien die "fremden Schriftzeichen" an der Tür der Gemeindekanzlei, die es den Flüchtlingen ermöglichen, die Öffnungszeiten zu erfahren. Ob Fahrdienste zu Arztbesuchen oder Einkaufsmöglichkeiten, ob Kleider-, Möbel- oder Spielsachen-Spenden, selbst wenn ein Dolmetscher gebraucht wird, König organisiert alles.

Dass so der richtige Weg beschritten scheint, zeigt sich darin, dass ein von Oktober 2014 bis Februar 2015 angebotener Deutschkurs in Brand bei den Asylbewerbern nachhaltig im Gedächtnis haften geblieben ist.

Einige der ehemaligen Schüler, die Bürgermeister König wieder getroffen hat, bedankten sich nochmals für die freundliche Aufnahme in Brand und für die Vermittlung der Sprachkenntnisse. Der Dank geht hier an Franz Preis, der diese Aufgabe übernommen hatte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.