Staunen über die Wunder des Waldes
1000 Besucher beim Nikolausfest

Beim Nikolausfest im Wildpark am Waldhaus Mehlmeisel gab es allerhand Wissenswertes zu entdecken. Bild: hfz
Vermischtes
Brand
15.12.2015
25
0

Mehlmeisel. Gut 1000 Besucher kamen zum Nikolausfest, das im Wildpark beim Waldhaus in Mehlmeisel stattfand. Mit dabei war auch der Forstbetrieb Fichtelberg, der neben Informationen auch ausgezeichnetes küchenfertiges Wildbret im Angebot hatte.

Viel zu schauen, zu bestaunen und entdecken gab es beim ersten Nikolausfest im Wildpark Mehlmeisel. An diesem Tag war der Eintritt kostenlos. Viele Besucher aus der Umgebung bis nach Bayreuth und Kulmbach wollten sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, statteten den Tieren im Park einen Besuch ab, verköstigten sich mit Glühwein und Bratwurst, bewunderten die kunsthandwerklichen Angebote - und kauften schließlich beim Stand des Forstbetriebs Fichtelberg ihren Weihnachtsbraten. Küchenfertige Portionen von Hirsch und Reh standen zur Auswahl. "Die große Nachfrage nach unserem küchenfertigen Wildbret freut uns außerordentlich" so Winfried Pfahler, der Leiter des Forstbetriebs und heute in der ungewohnten Rolle des Wildbretverkäufers. Die Geschäfte liefen gut und schneller als erwartet war das ganze Wildbret ausverkauft. Neben den essbaren Erzeugnissen aus dem Wald hatten die Förster aber auch Informationen aus erster Hand zu bieten. Manche Besucher informierte sich über Wald und Wild, Brennholz, Christbäume oder Waldumbau. Ständig waren die Förster am Stand der Bayerischen Staatsforsten umlagert. Und tatsächlich kam auch der Nikolaus zu den großen und kleinen Besuchern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Staunen (4)Wildbret (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.