Vortrag über das Fichtelgebirge
Aufbruchstimmung

Vermischtes
Brand
19.02.2016
20
0

Zum 15-jährigen Jubiläum des alljährlichen Informationsnachmittages hatte der CSU-Ortsverband bei Kaffee und Kuchen eingeladen. Vorsitzender Wolfgang Doleschal konnte im bis auf den letzten Platz gefüllten Pfarrheimsaal die Geopark-Rangerin Christine Roth aus Tröstau als Referentin begrüßen. Unter dem Thema "Fichtelgebirgszauber im Wandel der Jahreszeiten" nahm die Referentin die Zuhörer mit auf eine virtuelle Exkursion in die Landschaft unseres Fichtelgebirges.

Ob Flora oder Fauna, es gab immer Spannendes und Interessantes zu erforschen. Ihr Vortrag begann mit dem Erwachen des Frühlings mit den Frühlingsboten, den ersten Blumen, die sich bereits während der Schneeschmelze bemerkbar machen. Der folgende Bogen ihrer Schilderungen zog sich weiter über die blühenden Wiesen des Sommers hinein in den Herbst und dem folgenden Winter. Sie gewährte Einblick in das Leben von Biotopen und berichtete über die im Fichtelgebirge ansässigen Tierarten. Am Ende des Vortrags erhielt sie von den Besuchern Applaus.

Wolfgang Doleschal bedankte sich im Namen aller Anwesenden bei der Rednerin für den Vortrag. Er meinte, dass dieser gezeigt hat, dass wir in einer wirklich herrlichen Region zu Hause sind. Im gesamten Fichtelgebirge sei momentan eine sehr positive Aufbruchsstimmung vorhanden.

Nach den Jahrzehnten am Eisernen Vorhang und dem anschließenden Niedergang der Porzellan- und Textilindustrie haben sich nicht zuletzt dank Fördermaßnahmen und dem Fleiß der gesamten Bevölkerung sehr breitgefächerte und zukunftsorientierte Arbeitsplätze entwickelt. Auch die von der Staatsregierung beabsichtigte Verlegung von 468 Behördenarbeitsplätzen wird der Region nochmals einen Schub geben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.