Wie schmeckt die Wiese?

Vermischtes
Brand
24.05.2016
27
0

Neusorg. "Ob man die Wiese auch schmecken kann?" Diese Frage stellten sich die beiden ersten Klassen der Fichtelnaabtal-Grundschule in Neusorg. Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts lernten sie heimische Wildkräuter und essbare Blüten kennen. Nachdem die Kinder sich über Aussehen und Heilwirkung der Wildkräuter informiert hatten, war es nun an der Zeit, diese hinsichtlich ihres Geschmacks zu testen. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Jessica Plannerer und Sonja Brunner-Rosner machten sie sich auf der Wiese rund um das Schulhaus auf die Suche nach Giersch, Frauenmantel, Spitzwegerich, Sauerampfer sowie Gänseblümchen und Löwenzahnblüten. In der Schulküche reinigten und hackten die kleinen Experten die Wildkräuter, backten daraus grüne Brötchen und rührten einen leckeren Kräuterquark an. Die beiden Klassleiterinnen hatten zudem eine erfrischende Löwenzahnblütenlimonade angesetzt und aus Kräutern und Blüten eine schmackhafte Kräuterbutter zubereitet. Schließlich ließen sich die jungen Kräuterköche die Köstlichkeiten der Wiese schmecken. Begleitend gestalten die Buben und Mädchen derzeit im Unterricht ein Wiesenbüchlein. Dort können sie Pflanzen nachschlagen und durch eigene Beiträge zur Pflanzen- und Tierwelt ergänzen. Das Büchlein beinhaltet auch leckere Rezepte zum Nachkochen. Bild: ld

Weitere Beiträge zu den Themen: Fichtelnaab-Grundschule (1)Wildkräuter Brand (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.