Markt befasst sich mit Jahresrechnung 2014

Der Haupt- und Bauausschuss des Marktrates hatte sich in seiner jüngsten Sitzung auch mit der Jahresrechnung für 2014 zu befassen. Die außer- und überplanmäßigen Ausgaben wurden einstimmig gebilligt. Im Vermögenshaushalt gab es außerplanmäßige Ausgaben von 48 051,68 Euro, bei den überplanmäßigen 65 508,91 Euro. Außerplanmäßig schlugen sich der Einbau eines Treppenlifts im Rathaus mit rund 14 800 Euro sowie die Vernetzung der Sandoase mit dem Qualitätswanderweg Goldsteig mit fast 16 000 Euro zu Buche.

Bei den überplanmäßigen Ausgaben liegt der Hauptanteil bei der Oberbauverstärkung der Verbindungsstraße Bruck-Schöngras mit rund 34 000 Euro. Im Verwaltungshaushalt betrugen die überplanmäßigen Ausgaben 80 234,34 Euro, bei den außerplanmäßigen 5800 Euro für Gastschulbeiträge. Die Hauptlast bei den überplanmäßigen Ausgaben liegt bei der Defiziterstattung der Kindertagesstätte Theresia bei fast 11 000 Euro, bei der Kinderkrippe Wirbelwind mit 8600 Euro. Beim Bauhof wurden die Gehälter für Mitarbeiter mit Eingliederungszuschuss und befristete Mitarbeiter mit rund 18 730 Euro zu niedrig angesetzt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sitzung (119)Marktrat (69)Jahresrechnung (10)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.