Tennisabteilung wählt neu und kämpft mit Nachwuchsproblemen

Der Vorstand der Tennisabteilung hofft auf mehr Nachwuchs-Tennisspieler. Bild: lfr
Sport
Bruck in der Oberpfalz
05.02.2016
43
0

Die Tennisabteilung der Spielvereinigung Bruck freut sich einerseits, dass sie konstant viele Mitglieder zählt. Andererseits kämpft sie mit Nachwuchsproblemen. Bei der Neuwahl bestätigten die Mitglieder Anton Hartl für die nächsten zwei Jahre in seinem Amt.

Abteilungsleiter Anton Hartl berichtete, dass sich die Mitgliederzahl konstant bei 80 einpendle, wobei man ein Problem beim Nachwuchs habe. Das liege daran, dass es wenig bis keine junge Familien unter den Mitgliedern gebe, die ihre Kinder für das Tennisspiel begeistern würden.

Einige Turniere


In der vergangenen Saison habe es wieder ein buntes Programm gegeben, so der Spartenleiter. Neben den Mixed-Turnieren in der Tennishalle in Roding sowie mehrere Turnieren im Freien veranstalte die Tennisabteilung auch wieder die Marktmeisterschaft im Juli. Anlässlich des 90-jährigen Bestehens der Spielvereinigung hielt man ein "Schleiferlturnier" ab. Seit langem seien die Spieler im Sommer sowie im Winter im Punktspielbetrieb aktiv.

Lob fürs Engagement


Dritte Bürgermeisterin Inge Gleixner lobte die zahlreichen Aktivitäten des Vereins, vor allem im Jugend-Bereich. Es sei wichtig, dass die jungen Leute in ihrer Freizeit was zu tun haben, so Gleixner. Auch Spielvereinigungs-Vorsitzender Günther Michl schloss sich dem Lob an und freute sich, dass die Tennissparte am Leben erhalten wird. In seinem Kassenbericht zeigte Jochen Schikora auf, dass die Abteilung auf finanziell gesunden Füßen steht. Sportwart Roman Hartl bezeichnete die vergangene Saison als sportlich durchschnittlich. Die Herren 50 verpassten mit ihrem 2. Platz in der Bezirksklasse 1 knapp den Aufstieg, während sich die Herren 2 in der Kreisklasse 1 den Klassenerhalt sicherten. Die 1. Herrenmannschaft war in der Bezirksliga leider zu schwach besetzt und musste den Abstieg hinnehmen. Die Damen schlugen sich mit drei Siegen gut und konnten so den 5. Platz in der Bezirksklasse 2 einheimsen. Hartl berichtete zudem, dass das Jugendtraining gut geklappt habe. Leider sei es schwer, eine Mannschaft stellen zu können, da die Bereitschaft der Spieler fehle. Für die Zukunft sei es trotzdem Ziel, dass es wieder eine Jugendmannschaft gibt.

NeuwahlenSpartenleiter: Anton Hartl

Stellvertreter: Siegfried Rödl

Kassier: Jochen Schikora

Schriftführerin: Kerstin Schmiedel

Sportwart: Roman Hartl

Vergnügungswartin: Marianne Hartl.

Jugendwart: Roman Hartl

Beisitzer: Helmut Gall, Kristina Rödl und Klaus Schuhmacher

Kassenprüfer: Helmut Ertel und Marianne Hartl. (lfr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.