55-jährige Frau landet mit ihrem Auto im Wald
Mit dem Dach voraus an einen Baum

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstagabend auf der Kreisstraße SAD 1 zwischen der Abzweigung nach Kölbldorf und Bruck. Eine Autofahrerin, die kurz nach 20 Uhr in Richtung Bruck unterwegs war, sah zufällig bei einem Blick nach rechts ein Blinken im Wald. Sie hielt daraufhin an und fand rund 15 Meter im Wald ein total demoliertes Unfallwrack mit einer schwer verletzten Fahrerin.

Die Feuerwehr machte sich nach ihrem Eintreffen sofort daran, die Frau mit schwerem hydraulischem Gerät aus dem Fahrzeug zu befreien. Die 55- Jährige konnte dann jedoch durch die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes ohne technische Hilfeleistung geborgen werden. Sie hatte bei dem Unfall schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle musste sie dennoch mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik transportiert werden.

Den Ermittlungen der Polizeiinspektion Burglengenfeld zufolge war sie am Beginn einer Linkskurve aus unbekannter Ursache geradeaus weitergefahren. Ihr BMW durchquerte zunächst eine Grünfläche, bevor der Wagen im Bereich eines abzweigenden Waldweges ausgehoben wurde und in den angrenzenden Wald flog, wo er mit dem Dach voraus in rund fünf Metern Höhe gegen einen massiven Baum prallte.

Da Anfangs unklar war, ob die Fahrerin zum Unfallzeitpunkt alleine im Wagen saß, wurde die Umgebung des Autos nach möglichen weiteren Verletzten abgesucht. Es stellte sich jedoch heraus, dass die Verkehrsteilnehmerin alleine unterwegs gewesen war.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.