Aktion „Zurück aus der Zukunft“ umgesetzt
Schüler freuen sich über Tischtennisplatte

Nach der Fertigstellung packten die Schüler gleich die Schläger aus. Alle Verantwortlichen lobten die Kooperation zwischen Schülern, Lehrern, Ausbildungsbetrieb und dessen Mitarbeitern. Bild: mos

Zu Beginn des Schuljahres wurde das Projekt "Zurück aus der Zukunft" von der Klasse R7 mit ihrem Klassenlehrer Edgar Scheuerer an der Mittelschule Bruck ins Leben gerufen. Dabei kamen zwei ehemalige Schüler der Mittelschule von den Ausbildungsstätten (Firma Hemmer-lein und Globus) zurück in die Schule und erzählten über ihre Erfahrungen in Sachen Schullaufbahn, Ausbil-dungsplatz-Suche und -Situation.

Die Schulamtsdirektorin und Koordinatorin zwischen "Schule & Wirtschaft", Renate Vettori, konnte der Klassenlehrer neben der stellvertretenden Schulleiterin Barbara Greber zu einem weiteren Schritt in dieser Sache begrüßen. Die Firma Hemmerlein, vertreten durch Geschäftsführer Michael Erhardt und dessen Frau Lydia, hat sich bereit erklärt, eine Tischtennisplatte zu fertigen. An zwei Samstagen arbeiteten dabei Azubis (darunter Johannes Wiendl als "Ehemaliger") und die Schüler der 7. Klasse zusammen. Im Unterricht beschäftigten sich die Schüler vorher mit dem Original-plan der Platte.

Nun konnte sie auf dem Pausenhof der Mittelschule montiert werden. Eine Ausstellung im Schulhaus dokumentiert den Werdegang der Platte von der Schalung über das Gießen bis zur Montage im Pausenhof, wo sie nun von den Schülern genutzt werden kann. In den nächsten zwei Jahren stehen noch weitere Aktionen zwischen den genannten Betrieben und der Schule an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule Bruck (3)Tischtennisplatte (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.