Anita Lanzl erhält 900-Euro-Spende
Fußballer mit Herz

Bruck. Sportlich läuft's bei den Brucker Fußballern derzeit nicht rund, aber sie tragen ihr Herz trotzdem am rechten Fleck und wollten bei ihrer Weihnachtsfeier 300 Euro an Anita Lanzl, die sich seit Jahren gegen die Stoffwechselkrankheit Mukoviszidose engagiert, spenden.

Von der Aktivität der Nittenauerin angetan, brachte eine spontane Sammlung unter den Feiernden nochmals 400 Euro. Von so viel Hilfsbereitschaft vollauf begeistert, ließ sich auch SpVgg-Vorsitzender Günther Michl nicht lumpen und legte aus der Hauptkasse des Vereins nochmals 200 Euro drauf, so dass der sichtlich überwältigten Anita Lanzl insgesamt 900 Euro übergeben werden konnten.

Wie Lanzl ausführte, ist die Krankheit, auch zystische Fibrose genannt, eine erbliche Stoffwechselerkrankung, bei der die Bildung verschiedener Körperflüssigkeiten gestört ist. Die Sekrete der Lunge, der Bauchspeicheldrüse und in anderen Organen sind zähflüssiger als bei gesunden Menschen. Der zähe Schleim verstopft unter anderem die kleinen Äste der Bronchien und die Ausführungsgänge der inneren Organe. Atmung und Verdauung sind besonders stark betroffen. Im Verlauf der Erkrankung können die Organe schlechter arbeiten. Ursache der Erkrankung sind Fehler im Erbgut und ist daher nicht heilbar. Bei vielen Kindern macht sich Mukoviszidose von Geburt an massiv bemerkbar, in anderen Fällen wird sie erst später diagnostiziert. Ohne Behandlung verschlechtert sich der Gesundheitszustand kontinuierlich. Mit einer frühzeitigen Behandlung, lässt sich der Verlauf zwar nicht stoppen, aber entscheidend verlangsamen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Spende (656)SpVgg Bruck (16)Mukoviszidose (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.