Bürgerfest in Bruck
Ein Traum-Festtag

Der schönste Zeitpunkt: "Ozapft is!" Bürgermeister Hans Frankl, Josef Jakob von der Brauerei Jakob aus Nittenau, Patrick Allen, Kommandant der Brucker Feuerwehr, Marcus Jacob von der Brauerei Jacob aus Bodenwöhr sowie der Braumeister Steffen Hartmann der Brauerei Jacob aus Bodenwöhr (von links)) genossen die erste süffige Maß oder das erste Weizen.

Was am Samstag wie ein Sommermärchen begann, endete am Sonntag bei Blitz, Donner und Regen. Doch die Brucker ließen sich ihr Bürgerfest nicht vermiesen.

Weit über die Grenzen des Marktes ist das Bürgerfest bekannt. Dementsprechend ist auch der Besuch. Am Samstag war der Marktplatz "kracherd voll", so eine Bruckerin. Um 18 Uhr begrüßte Bürgermeister Hans Frankl neben Politprominenz besonders die "italienischen Freunde" aus Castellfranco Emilia, die auch einen eigenen Stand auf dem Bürgerfest hatten.

Mit Bier von der Brauerei Jakob aus Nittenau und Weizen von der Brauerei Jacob aus Bodenwöhr war für genügend flüssiges Gold gesorgt. Für Stimmung und Unterhaltung zeichnete am Samstag erstmals die Partyband "Power" von Daniel Kühn verantwortlich. Sie verstand es, das Jungvolk anzuheizen. Bis spät in die Nacht hinein standen die Fans auf den Bierbänken und sangen mit. Beim Losen und den Helium-Luftballons traf man vor allem die kleinsten Besucher an. Der Schießstand der Reservisten lockte von den Jugendlichen bis ins fortgeschrittenere Alter vor allem die Männer an.

Kulinarisch gab es die Wahl zwischen Süßem - wie Erdbeerspieß, Eis, Kaffee und Kuchen - und Deftigem - selbstgemachte Schupfnudeln mit Kraut, Bio-Grillgemüse, Käse mit Breze, Bratwürste. Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene konnten sich auf der "Wilden Wurst" der Jugendfeuerwehr Sollbach messen. Was am Samstag bei herrlichem Bürgerfestwetter einen guten Anfang nahm, fiel am Sonntag buchstäblich ins Wasser.

Der Familiengottesdienst wurde sowieso in der Kirche gefeiert. Doch die Brucker wären nicht die Brucker, wenn sie nicht mit Regenschirm bewaffnet unter dem Sonnenschirm sitzend ihre Maß auf dem Bürgerfest trinken würden. Zum Frühschoppen spielte die Brucker Blasmusik unter der Leitung von Manfred Kramer auf. Ab 17 Uhr sorgte die Musikkapelle VA-Blech für die Unterhaltung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.