Bürgermeister Hans Frankl gratuliert Alois Berger
Tüftler feiert 85. Geburtstag

(sir) Seinen 85. Geburtstag feierte Alois Berger aus der Schulstraße. In Eisenstraß im Sudetenland bei Bayerisch Eisenstein kam er zur Welt. Im Alter von 15 Jahren musste er seine Heimat verlassen, ungeachtet dessen, dass er noch ein Jahr zur Schule hätte gehen müssen, um einen Schulabschluss zu erlangen. Erste Station der Familie war in einem Aufnahmelager in Schwäbisch Gmünd.

Es folgten Stationen in Plattling und Roding, ehe er in der Marktgemeinde landete. Ein Jahr lang besuchte er hier in Bruck die Schule. Mit einem Abschluss in der Tasche absolvierte er eine Ausbildung in der Schlosserei/Spenglerei Graml in Bruck. Beschäftigt war er später bei der BBI Wackersdorf, bei der Weberei Reuter und schließlich 33 Jahre lang bis zum Ruhestand bei der Firma Lehmer. 1956 trat er mit seiner Frau Gertraud vor den Traualtar. Zwei Töchter entstammen dieser Ehe, sechs Enkel kamen dazu. 1960 hatte die Familie ein Eigenheim in der Schulstraße errichtet. Mitglied ist Alois Berger bei der Feuerwehr Bruck, beim VdK und beim OGV Bruck. Der gesellige Jubilar besucht regelmäßig die Zusammenkünfte der Feuerwehrsenioren und nimmt gerne das Angebot des VdK, die Spielenachmittage, an. Auch findet man ihn bei den Versammlungen des OGV. In seinem Garten findet er immer etwas zu tun, diese Arbeit zählt zu seinen Hobbys. Selbst das Baumschneiden ist für den rüstigen Rentner kein Problem. Als Bastler und Tüftler repariert er alles, was kaputt geht. "Nichts wegwerfen, was man wieder herrichten kann", erzählt er an seinem Ehrentag, zu dem ihm Bürgermeister Hans Frankl gratulierte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Geburtstag (458)Alois Berger (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.