Feuerwehr lädt zum Sommernachtsfest
Segen für Neuanschaffung

Das im April gelieferte Einsatzfahrzeug wurde am Samstag offiziell übergeben (von links): Vorsitzender Richard Dirscherl, Kreisbrandrat Robert Heinfling, Kreisbrandmeister Armin Jehl, stellvertretender Landrat Joachim Hanisch, Bürgermeister Hans Frankl, Pfarrer Andreas Weiß, 1 Kommandant Konrad Dirscherl sowie stellvertretendre Kommandant Josef Hochmuth. Bild: mos

Für die Feuerwehr Schöngras-Kölbldorf begann eine neue Ära. Das neue Einsatzfahrzeug sowie die neue Pumpe erhielt durch Pfarrer Andreas Weiß den kirchlichen Segen. Die Feuerwehr lud alle Wehren aus dem KBM-Bereich zur Segnung und zum Sommernachtsfest ein.

Im Festzelt unterhalb des Feuerwehrhauses begrüßte der Vorsitzende Richard Dirscherl die Ehrengäste sowie alle Feuerwehr-Kameraden. Neben dem stellvertretendem Landrat Joachim Hanisch, Bürgermeister Hans Frankl und den Brucker Gemeinderatsmitgliedern war auch die Feuerwehrführungsspitze mit Kreisbrandrat Robert Heinfling sowie Kreisbrandmeister Armin Jehl vertreten. Zu Beginn der Andacht stimmten zur Musik der Brucker Blaskapelle, unter der Leitung von Manfred Kramer, alle Floriansjünger das Florianlied an. Pfarrer Andreas Weiß gab zu verstehen, dass Feuer, Gas und Wasser drei besonders gute Diener sind, aber schreckliche Herren. Er lobte das Engagement der Ehrenamtlichen, wenn sich diese in den Dienst der Allgemeinheit stellen. Dass alle Einsatzkräfte immer wieder gesund vom Einsatz zurückkommen, dafür wurde der Beistand Gottes erbeten.

Der Kommandant Konrad Dirscherl wartete mit den Daten und Fakten der technischen Ausrüstung der Schöngraser Feuerwehr auf (Hintergrund ). Sein Dank galt vor allem dem Brucker Kameraden Harald Fickweiler, der sein Wissen von der Ausschreibung bis zur Planung mit einbrachte. Mit einem Präsent dankten ihm der Vorstand sowie der Kommandant der Schöngraser Wehr. Bürgermeister Hans Frankl betonte den wichtigen Schritt für die weitere Sicherstellung des Brandschutzes in Schöngras, Kölbldorf und Bruck. Die Kosten beliefen sich auf 118 376,30 Euro, wobei es noch einen Zuschuss von der Regierung der Oberpfalz gab. Sein Dank galt auch allen, die zur Beschaffung des Fahrzeugs beigetragen haben. Der stellvertretende Landrat Joachim Hanisch gratulierte der Wehr, in der er selbst Mitglied ist. Er ist stolz auf die Schöngraser Wehr, dass sie 37 Jahre mit einem Feuerwehrauto ausgekommen ist. Nach den Ansprachen bewirteten die Schöngraser ihre Gäste.

Hintergrund1903: Im Juni wurde die erste Saug- und Druckspritze mit drei Saugschläuchen für 750 Mark angeschafft, diese wurde von Pferden gezogen

1949 wurde eine Motorspritze vom Typ TSW 508 TS8 aus Wehrmachts-beständen vom Waldlager für 1923 DM erstanden

1955: Neuanschaffung einer Pumpe TS 6/6 Ziegler

1966: Ankauf eines Feuerwehrautos Ford Transit

1971: Neuanschaffung einer Pumpe TS 8/8 Ziegler

1979: Anschaffung eines Löschfahrzeuges vom Typ Mercedes 308. (mos)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.