Ideenreiche Mitglieder

Zweiter Bürgermeister Robert Feuerer (rechts) ehrte mit Vorsitzendem Richard Wagensonner (Zweiter von rechts) sowie der stellvertretenden Vorsitzenden Maria Gregori (links) Daniel Gregori für 10 Jahre Mitgliedschaft und Josef Jakob für 20 Jahre Mitgliedschaft. Die weiteren Geehrten waren nicht anwesend. Bild: mos

Vorsitzender Richard Wagensonner begrüßte rund 50 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung des Trachtenvereins "Trollbachtaler Sollbach" im Gasthaus Schächerer. Er freute sich besonders über den Zusammenhalt im Verein und lobte die Mitglieder.

Sollbach. Dem Verein gehören derzeit 227 erwachsene Mitglieder sowie 20 Kinder an. Davon sind aber nur verhältnismäßig wenige aktiv. Der Vereinsausschuss hat abgestimmt, dass der Christkindlmarkt vom Kirchplatz auf den Marktplatz verlegt werden soll. Dies brachte dann der Vorstand auch bei der Gemeinde vor, so dass es im Dezember 2015 bereits in die Tat umgesetzt werden konnte. Außerdem wurde der Beschluss gefasst, dass die Frauen des Vereins neue Vereinsdirndln erhalten. In Eigenleistung wurde auch der Kirwaplatz in der Dorfmitte hergerichtet.

Wagensonner sagte in der Versammlung: "Es ist noch kein Vorstand vom Himmel gefallen, oder dazu geboren worden. Nur durch seine Mitglieder, welche die Ideen haben und sich mit einbringen, wächst der Vorstand Jahr für Jahr." Mit dem Trachtenspruch "Treu dem guten alten Brauch" schloss der Vorsitzende seinen Bericht.Dafür erntete er reichlich Applaus.

Nachwuchsarbeit notwendig


Zweiter Bürgermeister Robert Feuerer zeigte sich beeindruckt, was sich in den vergangenen Jahren getan hat. Er brachte der Vereinsführung Respekt entgegen und gratulierte zu den über 50 gemeisterten Terminen im Jahr. Mit Blick auf die Jugend freute er sich, dass die Tradition weitergeführt wird. Vorplattler Hans Eichinger war mit dem Besuch und der Mitarbeit bei den Tanzproben zufrieden. Er wies jedoch darauf hin, dass Nachwuchsarbeit im Verein notwendig ist, um junge Plattler nachzuziehen. Erste Vortänzerin Sandra Schmidhuber stieß ins gleiche Horn. Sie beschrieb die Monatsproben als Zusammenkunft für Jung und Alt. Sie informierte darüber, dass die Trachtlerjugend Sollbach auf Anfrage am Ostersonntag in Nabburg auftritt. Jugendleiterin Julia Schreiner berichtete, dass die Jugend bei den Vereinsterminen stark vertreten ist und auch kräftig mit anpackt.

Jahrzehnte treu


Abschließend erfolgten die Ehrungen durch die Vereinsführung und Zweiten Bürgermeister Robert Feuerer. Für zehn Jahre Treue erhielten Daniel Gregori, Florian Habermeier, Michael Kraus, Juliane und Werner Laske eine Auszeichnung, für 20 Jahre Josef Jakob und Katrin Spandl.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.