KAB Bruck wählt Vorstand
Einsatz für Mitmenschen

Franz Zizler (links) bleibt Vorsitzender der KAB Bruck. Er führt mit seiner Stellvertreterin Christa Turischew (Sechste von links) den Verein an. Bild: mos

Bei der Jahreshauptversammlung der KAB Bruck wurden verdiente Mitglieder geehrt und der Vorstand neu gewählt. Franz Zizler wurde als Vorsitzender bestätigt.

Zizler begrüßte unter den zahlreichen Mitgliedern auch Präses Pfarrer Andreas Weiß. Dieser lobte in seinem Grußwort die Aktivitäten des Vereins und dankte für die Bereitschaft, sich für die Mitmenschen einzubringen. Als besonders wertvoll stellte er die Freizeit dar, die die Mitglieder für ihre Mitmenschen aufwenden.

Der Jahresbericht des Vorstandes zeigte die zahlreichen Veranstaltungen auf, an denen Verein teilnahm. Besonders erwähnenswert waren das Adventsingen, das Faschingskranzl, die Teilnahme an den Kirchenfesten und am Bürgerfest. Nach dem Kassenbericht von Brigitte Windl wurde der Vorstand entlastet.

Seit 30 Jahren dabei


Anschließend wurden langjährige Mitglieder für Ihre Treue zum Verein geehrt. Zehn Jahre sind Hermine Jakob, Josef Jakob, Florian Windl und Michael Windl dabei, seit 30 Jahren Anton Baier, Anette Singerer und Franz Singerer. Die Neuwahlen des Vorstandsgremiums verliefen reibungslos.

Der neue VorstandDie Neuwahl bei der KAB Bruck brachte nachfolgendes Ergebnis: Vorsitzender Franz Zizler; Stellvertreterin Christa Turischew; Schriftführerin Maria Olek; Kasse: Manuela Koller; Beisitzer: Anita Beck, Anna Scharl, Annemarie Faltermeier, Maria Dechant, Ingrid Baier, Bernhard Windl. Delegierte sind Margit Windl und Veronika Senft; Fahnenjunker: Hans Jürgen Seidl. Für die scheidenden Vorstandsmitglieder Brigitte Windl und Karl Gruber gab es zum Abschied für ihr langjähriges Mitwirken ein herzliches Vergelt's Gott und ein Präsent aus den Händen von Vorsitzendem Franz Zizler. (mos)
Weitere Beiträge zu den Themen: Vereine (1558)KAB Bruck (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.