Kolping-Ball im Freizeitzentrum lockt viele Gäste
"Schwarz-Weiß" in den Fasching

Die Mädchen-Tanzgruppe sorgte für Abwechslung beim Kolping-Ball. Bilder: lfr (2)

"Schwarz-Weiß" ist aus der Mode? Nicht in der Marktgemeinde. Beim Kolping-Ball im Freizeitzentrum schwangen viele junge Erwachsene das Tanzbein, natürlich im feinen Zwirn.

Zahlreiche Gäste fanden am Samstag, den Weg ins Freizeitzentrum zum traditionellen Kolping-Ball. Diese Tanzveranstaltung ist der einzige "Schwarz-Weiß-Ball" in der Marktgemeinde und erfreut sich seit vielen Jahren sehr großer Beliebtheit.

Die Mehrzweckhalle des Freizeitzentrums war restlos gefüllt, als das Vorstandstrio der Kolpingsfamilie Bruck, Evi Glöckl, Josef Birner und Bernhard Schuierer, den Ball eröffnete. Zum Auftakt schlossen sich zahlreiche Gäste der Polonaise an und zogen fröhlich ihre Runden. Für die musikalische Unterhaltung sorgten auch in diesem Jahr wieder die "Crocodiles". Schon von Anfang an ging es auf der Tanzfläche heiß her und auch zahlreiche junge Erwachsene reihten sich unter die älteren Profitänzer. Wer also den Glauben teilt, die jüngeren Leute fänden etwas gediegenere Veranstaltung mit Ballkleid und Anzug spießig, wurde hier eines Besseren belehrt werden, denn mindestens die Hälfte der Gäste waren junge Erwachsene. Allesamt natürlich im feinen Zwirn.

Weitere Highlights des Abends waren die Auftritte der Kolping-Tanzgruppen. Den Anfang machten die Mädels, die mit einem fetzigen Tanz begeisterten. Zu späterer Stunde taten die Jungs es ihnen gleich und legten eine heiße Sohle aufs Parkett.

Die tolle Stimmung hielt bis in die Morgenstunden an und die, die noch nicht genug hatten, verteilten sich nach dem Ball noch auf die ein oder andere Kneipe.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kolping-Ball (1)Freizeitzentrum (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.