Neuwahl geht schnell über die Bühne
Jubiläum im Blick

Der neu gewählte Vorstand mit den scheidenden Mitgliedern Margot Pinapfel (stehend, Vierte von links) und Bernhard Schuierer (Zweiter von links) sowie Präses Pfarrer Andreas Weiß (stehend, Sechster von rechts) freut sich auf die Zusammenarbeit in den kommenden drei Jahren. Bild: mos

Die Neuwahl erledigten die Mitglieder der Kolpingfamilie problemlos. Der Fokus liegt auf einem anderen Ereignis.

(mos) Bei der Jahreshauptversammlung der Kolpingfamilie im Pfarrheim am Freitagabend blickte Vorsitzender Josef Birner junior auf die Aktionen des vergangenen Jahres zurück. Er erwähnte besonders den ausverkauften Kolpingsball. Auch die Theateraufführungen, die Altkleidersammlungen sowie die Nikolausaktion dürften nicht vergessen werden. Gemeinsam wurden die Aktionen in Teamarbeit gestemmt.

Für die Feier des 150. Vereinsjubiläums am 1. Juli bittet der Vorsitzende die Mitglieder für die Kolpingfamilie Flagge zu zeigen. Elisabeth Probst verlas in ihrer Funktion als Kassier den Kassenbericht. Aus dem bisherigen Vorstand schieden Margot Pinapfel aus, die bisher die Vereinschronik führte, sowie Bernhard Schuierer, der dem Führungsteam angehörte, aus. Als Zeichen der Anerkennung erhielten sie ein Geschenk. Aktuell zählt die Kolpingfamilie 145 Mitglieder.

Bürgermeister Hans Frankl dankte der Kolpingfamilie für das Engagement zur Förderung des Ansehens der Familie. Dem ältesten Brucker Verein wünschte er zum Jubiläum einen guten Verlauf. MdL Joachim Hanisch wunderte sich über die tolle Jugendarbeit im Verein und ist heute noch von der Kameradschaft und dem Zusammenhalt begeistert. Diese waren die Gründe, weshalb er selbst vor Jahren Mitglied bei Kolping wurde. Bezirksvorsitzender Albert Fischer dankte besonders den Geehrten für die Treue zum Kolpingwerk. Pfarrer Andreas Weiß gab den Verantwortlichen den Leitsatz von Adolph Kolping "Wer Mut zeigt, macht Mut" mit auf den Weg. "Wir als Kirche brauchen Leute, die ihr Katholischsein mit einbringen.", so der Geistliche. Bei den folgenden Ehrungen war leider nur ein zu ehrender persönlich anwesend. Stellvertretend für den 90 jährigen Michael Fischer nahm dessen Tochter Margot die Urkunde entgegen.

Die nächsten Termine: 31. März Vortrag "Engel - Boten Gottes oder himmlische Dienstleister"; 8. April Altkleidersammlung und Fahrradflohmarkt; 19. Mai Bezirksmaiandacht in Bruck.

Neuwahl und EhrungenDie Neuwah l ging zügig über die Bühne. Für drei Jahre wurden ins Leitungsteam Evi Glöckl, Josef Birner junior und Franz Rester gewählt. Pfarrer Andreas Weiß ist der Präses der Brucker Kolpingfamilie. Kassier: Elisabeth Probst, Schriftführerin: Anneliese Seidl, Beisitzer: Wolfgang Schuierer, Stephan Seidl junior, Manfred Probst. Kassenprüfer: Gisela Dessinger, Christa Riedel; Jugendvertreter: Katharina Beck und Andreas Birner. 70 Jahre Mitgliedschaft : Michael Fischer; 60 Jahre : Xaver Pfauntsch, Ferdinand Spindler; 50 Jahre : Peter Faltermeier Pflegerstraße, Peter Faltermeier Waldweg, und Josef Lang; 40 Jahre : Robert Feuerer, Peter Mauerer und Wolfgang Wagner; 25 Jahre : Josef Jehl, Theo Schmidhuber und Christine Zeiher. (mos)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.