Soldaten- und Reservistenkameradschaft will Nachwuchs werben
Soldaten- und Reservistenkameradschaft will Nachwuchs werben

Vorsitzender Siegfried Mindel berichtete bei der Jahreshauptversammlung der Soldaten- und Reservistenkameradschaft im Gasthaus zur Post "Weißes Rössl" über die Vereinsarbeit der Brucker Reservistenkameradschaft im vergangenen Jahr berichtete 1. bei der Jahreshauptversammlung am Sonntag.

Nach einem Toten-Gedenken für die verstorbenen Mitglieder erinnerte Mindel an die Aktivitäten 2015. Dazu zählte etwa das Simulator-Schießen in Roding. Außerdem besichtigte man gemeinsam mit den Senioren die Firma ZMT Automotive. Den aktuellen Mitgliederstand bezifferte der Vorsitzende auf 78 Reservisten und 19 Krieger. In diesem Jahr freue man sich über zwei Neuaufnahmen.

Josef Gruber regte an, in Zukunft wieder Preisschießen im Frühjahr und im Herbst abzuhalten. Alle Anwesenden pflichteten ihm bei und befürworteten dieses Vorhaben. Mindel wies die Anwesenden darauf hin, da man im Jahr 2016 wieder die Möglichkeit habe, an einer kostenlosen Schießleiterprüfung teilzunehmen.

Adalbert Esterer schlug vor, mit aktiver Jugendwerbung für Nachwuchs im Verein zu sorgen. Ebenfalls schlug er vor, der Kameradschaft wegen über einen Tagesausflug nachzudenken. Dem pflichteten alle Anwesenden bei. Die Planung erfolge in einer der nächsten Sitzungen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.