Zwei verletzte Motorradfahrer
Schwerer Unfall gibt Rätsel auf

Symbolbild (Foto: dpa)

Auf der Straße bei Bruck lagen zwei schwerstverletzte junge Männer und zwei total demolierte Motorräder. Wie es am Dienstagabend zu dem Unfall mit fatalen Folgen kam, ist noch völlig schleierhaft. Die Polizei sucht Zeugen.

Passiert muss der Unfall am Dienstag gegen 20.30 Uhr sein. Beteiligt waren laut Polizei ein 23-jähriger Honda-Fahrer aus Wackersdorf und ein 17-jähriger Yamaha-Fahrer aus Bruck. Ein Freund des Jüngeren, der mit seinem Motorrad von Nittenau her kommend schon vorausgefahren und zum Zwecke der Suche auf dem Brucker Marktplatz nochmals umgekehrt war, fand die Zwei an der Kreuzung Bruck/Vorderthürn, auf der Staatsstraße 2150 liegend. Beide mussten vom Rettungsdienst mit schwersten Verletzungen in Regensburger Krankenhäuser gebracht werden. Bestehende Lebensgefahr war nach ersten Erkenntnissen nicht auszuschließen.

Die Feuerwehren Bruck, Sollbach und Schöngras sicherten die Unfallstelle. Die rund 40 Einsatzkräfte suchten die Umgebung auch nach möglichen weiteren Verletzten ab. Ebenso wie die Ursache war nämlich zunächst völlig unklar, wieviele Personen und Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt waren. Die Feuerwehren leuchteten zudem die Straße aus und leiteten den Verkehr um.

Zur Unfallursache konnte die Polizei keine weiteren Angaben machen. Zur Klärung der Umstände beauftragte sie einen Sachverständigen. Ein Zeuge berichteten den Ermittlern, dass auch ein Personenwagen, vermutlich ein BMW, an der Unfallstelle gestanden war, der jedoch noch vor Eintreffen der Polizeibeamten die Unfallstelle verlassen hatte.

Die Polizeiinspektion Burglengenfeld bittet unter der Telefonnummer 09471/70150 dringend um Zeugenhinweise zum Unfallgeschehen; insbesondere wären die Angaben des betreffenden Pkw-Fahrers wichtig, um die Unfallursache verifizieren zu können.

An den zwei Maschinen, die nach der heftigen Kollision unter eine Leitplanke schleuderten, entstand ein Sachschaden von etwa 9500 Euro. Beide wurden sichergestellt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.