Alex Diehl tritt im VAZ auf
Mehr als „Nur ein Lied“

Nachdem Alex Diehl seinen Friedenssong veröffentliche, ging er durch die Decke. Nun tourt er durch Deutschland. Am Donnerstag tritt er in Burglengenfeld auf. Bilder: hfz (2)
Kultur
Burglengenfeld
17.09.2016
28
0

Mit Säge, Pinsel und Hammer sieht man Alex Diehl (28) im Booklet des zweiten Albums seine eigene kleine Bühne bauen, die dann als "Bretter meiner Welt" auf dem Cover zu sehen ist. Am 22. September tritt er aber auf einer anderen Bühne auf - in Burglengenfeld.

Das mit dem Bühnenbau war laut einer Pressemitteilung Diehls eigene Idee, die im Grunde alles darstelle, um was es dem Sänger geht: Er macht sein eigenes Ding und erfüllt sich hier seinen größten Wunsch. Er habe schon immer Musik mit größtmöglicher Ehrlichkeit machen wollen - auch in der Produktion. Echte Instrumente, Verstärker und ein analoges Aufnahmeverfahren bestimmen den Sound. "Es war mir wichtig, ein echtes Cello mit allen Nebengeräuschen wie dem Strich über die Saiten auf Band zu haben. Das entspricht vielleicht nicht den aktuellen Hörgewohnheiten, aber genau so sollen meine Songs klingen."

Deutschlandweit wurde Diehl durch den Friedensong "Nur ein Lied" bekannt. Ansonsten sind auf "Bretter meiner Welt" vor allem persönliche, autobiografische Songs zu finden. Die Stücke von Diehl und seiner Band sind am Donnerstag, 22. September um 20 Uhr im VAZ in Burglengenfeld im Zuge der "Bretter meiner Welt"-Tour zu hören. Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Mit dabei sein wird auch Songwriter Norman Stolz. Von Norman Stolz gibt es auf Facebook ein Foto, da sitzt der Mitt-Zwanziger mit seiner Gitarre im Arm mitten im Wald, die Sonne bahnt sich ihren Weg durch die Zweige und die Botschaft ist klar. Das beschreibt Stolz am besten: Ihm geht um Songs, seine Musik und sonst um nichts anderes.
Weitere Beiträge zu den Themen: VAZ (5)Alex Diehl (3)Norman Stolz (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.