Am Sonntag spezielle Stadtführung für Kinder in Burglengenfeld - Auch szenische Einlagen
Wo die Rabauken büßen mussten

Der Gefängnisturm am Stadtgraben: Die Kinder erfahren bei der Stadtführung, wer in der alten Fronfeste seine Strafe absitzen musste. Bild: hfz/Stadt Burglengenfeld
Lokales
Burglengenfeld
01.10.2015
3
0
"Ritter, Räuber und Rabauken" ist das Thema einer Stadtführung eigens für Kinder am Sonntag, 4. Oktober, ab 15 Uhr mit Karin Dallmeier, Dietmar Schmid und Monika Söllner.

Wohnen in Burglengenfeld nicht nur nette und freundliche Leute?", mag eine Frage lauten. Das war nicht immer so. Berühmt waren im Mittelalter die Räuber und Rabauken, die die vornehmen Ritter auf der Burg und die harmlosen Bürger in der Stadt immer wieder einmal überfallen sowie ausgeraubt und dafür saftige Strafen kassiert haben. Als menschliche "Alarmanlage" hatte die Stadt einen Nachtwächter angestellt, der die Stadttore bewachte und ins Horn stieß, wenn Gefahr drohte.

Viele Geschichten ranken sich um dieses spannende Thema in der alten Herzogsstadt Burglengenfeld mit den alten Gebäuden, die im Zuge einer Kinderstadtführung mit szenischen Einlagen vermittelt werden. Man erfährt beispielsweise, in welchem Gebäude immer dienstags Gerichtstag gehalten wurde, wo die Missetäter für Beleidigungen und Betrügereien am Pranger standen oder wer in der alten Fronfeste seine Strafe absitzen musste und wie sich die braven und guten Menschen gegen Räuber und Rabauken zur Wehr setzen konnten.

Geeignet ist die Führung für alle Kinder ab fünf Jahren, wobei die Kleineren bis etwa sieben Jahre eine erwachsene Begleitung dabei haben sollten. Festes Schuhwerk und notfalls regenfeste Kleidung sind ebenso sinnvoll wie eine kleine Brotzeit und ein Getränk für die Stärkung zwischendurch.

Treffpunkt ist am Europaplatz. Die Führung dauert etwa 1,5 Stunden und endet am Irl. Die Kosten betragen für Kinder drei und für Erwachsene einen "Taler". Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.