ELW investiert gut eine Million Euro
Neue Waschanlage

Beim offiziellen Baubeginn für die Waschanlage "BULwash" griffen mit Bürgermeister Thomas Gesche (Zweiter von rechts) Bauleiter Michael Straller (Staufer-Bau, von links), sein Chef Markus Staufer und die Geschäftsführer der ELW GmbH Hans Edenharter, Alfons Weigert und Johannes Lautenschlager zum Spaten. Bild. hfz/Stadt Burglengenfeld
Lokales
Burglengenfeld
21.08.2015
34
0
Das nächste Millionenprojekt im Naabtalpark: Die ELW GmbH aus Schmidmühlen errichtet hinter dem Kino eine Auto-Waschanlage und investiert dafür laut den Geschäftsführern Hans Edenharter, Johannes Lautenschlager und Alfons Weigert rund 1,1 Millionen Euro. Die Eröffnung des Waschparks ist für November geplant. Das teilte die Stadtverwaltung mit.

Beim offiziellen Spatenstich wünschte Bürgermeister Thomas Gesche den Bauarbeiten einen unfallfreien Verlauf. Die Lage des Waschparks an der Umgehungsstraße sowie in der Nähe zu Märkten, Bulmare sowie Schul- und Sportzentrum bezeichnete Gesche als "optimal". Geschäftsführer Hans Edenharter von der ELW rechnet mit einer Bauzeit von rund zweieinhalb Monaten. Wenn alles nach Plan läuft, solle die Waschanlage mit dem offiziellen Namen "BULwash - das große Autowaschcenter im Städtedreieck" noch im November eröffnet werden.

Die Bauarbeiten erledigen die Staufer-Bau GmbH aus Rieden sowie die Zimmerei Fischer aus Schmidmühlen. Das Besondere daran: Der Baukörper wird in Holzbauweise errichtet. "Das ist bisher einmalig", sagte Edenharter. Umweltschutz und Ökologie spielten dabei große Rolle.

So werde in einer Zisterne Regenwasser für die Reinigungsvorgänge gesammelt. Beheizt wird das Gebäude mit einer Hackschnitzelheizung, befeuert mit Material aus der Region. Geplant ist in einem nächsten Schritt die Installation einer Photovoltaikanlage zur Stromproduktion auf der rund 300 Quadratmeter großen Dachfläche.

Bürgermeister Gesche informierte, dass die Stadt und ihre Tochterunternehmen bereits an einer Weiterentwicklung des Areals zwischen Naabtalpark und Naabtalcenter arbeiten. "Die Waschanlage und das neue Fitness-Center werden nicht die einzigen Investitionen im gewerblichen Bereich bleiben", sagte der Bürgermeister.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.