Kreisentscheid der Schulen im südlichen Landkreis - Nittenauer Gymnasiast macht das Rennen
Gute Lesetechnik und Textverständnis

Maximilian Schmalzl (vorne) hat den Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs für sich entschieden. Stadtbibliotheksleiterin Beate Fenz sowie die Jurymitglieder Gudrun Bitterer, Ulrike Pelikan-Roßmann und Sebastian Thomann (von links) gratulierten. Bild: rid
Lokales
Burglengenfeld
03.03.2015
17
0
Maximilian Schmalzl vom Regental-Gymnasium Nittenau siegte beim Kreisentscheid (Bezirk Schwandorf Süd) des Vorlesewettbewerbs der sechsten Klassen und darf weiter zum Bezirksentscheid nach Regensburg fahren. Elf Schüler lasen in der Stadtbibliothek Burglengenfeld aus ihren Lieblingsbüchern und stellten ihre Lesekunst unter Beweis.

Zunächst durften die Kinder einige Minuten aus ihren Lieblingsbüchern vorlesen. Anschließend mussten sie fortlaufend aus dem Buch "Australien, Australien - ein Roadmovie" von Tina Schrödl eine kurze Passage vortragen. "Einen unbekannten Text unter Stress ruhig und sicher vorzutragen, ist nicht einfach", gab Beate Fenz, Leiterin der Stadtbibliothek Burglengenfeld, zu bedenken. Doch die Schulsieger meisterten auch die ungewöhnlichsten Begriffe und Fremdwörter und hinterließen einen positiven Eindruck.

Nachdem sich die Jury, bestehend aus Sebastian Thomann von der Buchhandlung am Rathaus, Gudrun Bitterer aus der Stadtbibliothek und Ulrike Pelikan-Roßmann von der Stadt Burglengenfeld, eingehend beraten und nach den Einzelkriterien Lesetechnik, Textverständnis und Textgestaltung abgewogen hatte, stand der Sieger fest. Maximilian Schmalzl hatte in allen Punkten am meisten überzeugt. Als Sieger erhielt er von Beate Fenz und der Jury einen Buchpreis, eine Siegerurkunde sowie die Einladung zum Bezirksentscheid nach Regensburg. Auch die anderen Teilnehmer gingen nicht leer aus und erhielten jeweils einen Buchpreis sowie eine Urkunde. Die Teilnehmer am Kreisentscheid Schwandorf Süd kamen aus den Mittelschulen Bruck, Neunburg vorm Wald, Wackersdorf, Burglengenfeld, Teublitz, Maxhütte-Haidhof und Nittenau sowie aus den Realschulen Burglengenfeld und Neunburg vorm Wald und den Gymnasien Burglengenfeld und Nittenau.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11032)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.