Kreisverband der Grünen spricht sich gegen Abfüllanlage in Teublitz aus
Wasser kein Handelsgut

Der Kreissprecher der Grünen, Reinhold Schmalzbauer. Bild: rid
Lokales
Burglengenfeld
17.11.2014
3
0
Der Kreisvorstand der "Grünen" befasste sich bei seiner öffentlichen Sitzung in Burglengenfeld mit den Ansiedlungsplänen eines Getränkeabfüllbetriebes in Teublitz. Kreisvorsitzender Reinhold Schmalzbauer sieht das größte Problem in der Dimension der Anlage. "Eine so große Entnahmemenge bleibt ein unkalkulierbares Risiko, das wir nicht eingehen wollen", so der Kreissprecher.

Zumal sich mit einem kleinteiligen Gewerbegebiet ebenso viele Arbeitsplätze und Gewerbesteuereinnahmen generieren ließen. Dies hätte auch den Vorteil, sich nicht von einem einzigen Konzern abhängig zu machen. Gerade im Lebensmittelbereich dürften nach Ansicht der Grünen keine lebenswichtigen Ressourcen wie Wasser als Handelsgut betrachtet werden, mit denen Konzerne Gewinne erzielten, die Risiken aber die Gemeinschaft trage. "Unsere Zukunft hängt von den natürlichen Grundlagen ab , dies hat Vorrang vor dem Profit", betonte Kreissprecherin Elisabeth Bauer.

Für Diskussion sorgte auch die geplante Stilllegung des Gleises zwischen Maxhütte-Haidhof und Burglengenfeld. Aktuell werde die Strecke nur mehr für die Belieferung des Zementwerkes genutzt und sei wirtschaftlich nicht rentabel, so die Information von Reinhold Schmalzbauer. Deswegen biete nun die Deutsche Bahn das Nebengleis zum Verkauf oder zur Pacht an. Finde sich kein Käufer, drohe die Stilllegung.

Dies gelte es nach Ansicht der Grünen zu verhindern, da die Belieferung des Zementwerkes mit Brennstoffen dann per Lkw erfolgen müsse. Dies führe zu einer Steigerung der Lärm- und Schadstoffbelastungen. Ziel sollte es vielmehr sein, die Strecke auch für den Personenverkehr mit Anbindung nach Regensburg wieder zu beleben. Die rasante Entwicklung des Maxhütter Bahnhofs zeige, so Schmalzbauer, "dass hier sehr viel Potenzial liegt".
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.