"Offene Burgtore" auf der Lengenfeld: Saisonabschluss am kommenden Sonntag
Kastellan empfängt noch einmal

Lokales
Burglengenfeld
07.10.2014
1
0
Der "Burgensommer" neigt sich dem Ende zu. Am Sonntag, 12. Oktober, finden um 10 Uhr und 14 Uhr für dieses Jahr letztmals Burgführungen auf der tausendjährigen Kaiser- und Herzogsburg Lengenfeld statt. Offen ist das Burgtor nur zu den beiden Führungen.

Nachmittags ist auch ein Besuch des Burg-Cafés möglich. Es werden hausgebackene Kuchen und Torten serviert. Die bekannt kurzweiligen Führungen durch den Burgkastellan informieren in anschaulicher Weise über das Leben auf einer herrschaftlichen Burg im Mittelalter.

Die Burg Lengenfeld, hoch über der gleichnamigen historischen Stadt gelegen, ist eine der sehr seltenen und noch dazu gut erhaltenen salischen Burganlagen in Bayern, deren Anfänge noch zurück bis in das 11. Jahrhundert reichen. Die Lengenfelder Burg ist nicht nur die größte der Oberpfalz, sie gilt auch als eine der anschaulichsten Stätten des hochmittelalterlichen Burgenbaus in der Oberpfalz, dem Burgenland Bayerns.

Beim Ausflug in das Mittelalter sind die Geschichte und Geschichten der Burg, erzählt vom mittelalterlich gewandeten Kastellan, mit eingeschlossen. Damit verbunden sind der Besuch des Heilkräutergartens und eine Turmbesteigung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.