Stadt warnt vor Betrügern

Lokales
Burglengenfeld
18.11.2015
0
0
Die Stadt Burglengenfeld warnt Gewerbetreibende. Derzeit sei offenbar eine Firma unterwegs, die den Eindruck erweckt, im Auftrag der Stadt Anzeigen für einen "Bürgerinfofolder" zu akquirieren. Die Stadtverwaltung weist in einer Pressemitteilung darauf hin, dass sie nicht mit der Firma namens "PrintMediaService Ltd." mit Sitz in London zusammenarbeitet. Die Stadt rät davon ab, bei dieser Firma Anzeigen in Auftrag zu geben.

Besonders dreist: Die Anzeige einer Schreinerei in der offiziellen Bürgerinformationsbroschüre, die heuer der Schwabacher SPM-Verlag tatsächlich in Zusammenarbeit mit der Stadt Burglengenfeld herausgegeben hat, wurde kopiert und in einen Anzeigenauftrag eingefügt. "Hier wird der Eindruck vermittelt, die Anzeige werde für eine Neuauflage der städtischen Bürgerinformationsbroschüre verwendet", so die Stadtverwaltung. "Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es derzeit keinen Auftrag der Stadt für eine solche Broschüre gibt."

Wenn Verlagsrepräsentanten in den Geschäften und Betrieben vorstellig werden, anrufen oder Faxe und E-Mails versenden rät die Stadt, immer erst Rücksprache zu nehmen. Ansprechpartner ist Michael Hitzek, Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Telefon 701817, E-Mail michael.hitzek@burglengenfeld.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.