Stadtbibliothek Burglengenfeld legt Bilanz für 2014 vor
Über 33 000 Besuche

Gerade junge Menschen finden in der gemütlich umgestalten Leseecke im ersten Obergeschoss genug Platz und Muße für alle literarischen Schätze, die dort auf sie warten. Bild: hfz
Lokales
Burglengenfeld
26.02.2015
0
0
Drei Ereignisse dürften das Bücherei-Jahr 2014 besonders geprägt haben: Zum einen feierte die Stadtbibliothek mit großem Festakt und Tag der offenen Tür ihr 25-jähriges Bestehen, zum anderen wurde nach Jahren der Vorbereitung im August der Anschluss an den E-Book-Verbund vollzogen. Und nicht zuletzt wurden die Räume renoviert und damit auch dem veränderten Nutzerverhalten angepasst.

"Wir befinden uns immer noch in einer Umbruchphase", zieht Beate Fenz, Leiterin der Stadtbibliothek, laut Pressemitteilung Bilanz. Noch seien nicht alle Renovierungsarbeiten in der Rathausstraße 2 endgültig abgeschlossen, der Betrieb laufe aber inzwischen wieder normal. Erst Ende Januar 2015 wurde im Zuge der Renovierung die EDV komplett umgestellt. Kein einfaches Unterfangen, da die Stadtbibliothek einen Bestand von derzeit rund 24 000 Medien verwalte. Dazu gehörten nicht nur Bücher, sondern auch CDs, Spiele, Lernmaterialien oder auch DVDs, Konsolenspiele oder Hörbücher. Zur Statistik 2014: Etwa jeder zwölfte Bürger Burglengenfelds nutzt die Stadtbibliothek, 1019 Personen besitzen einen Mitgliedsausweis, darunter sind 262 Mitglieder unter zwölf Jahre alt. 94 Mitglieder konnte die Stadtbibliothek 2014 neu für sich hinzugewinnen. 33 572 Besuche verzeichnet die Stadtbibliothek für 2014 und jeder Nutzer nahm im Schnitt zwei bis drei Medien mit nach Hause. Insgesamt gingen 94 320 Medien über den Verleihtisch. Für Neuanschaffungen wurden rund 19 000 Euro ausgegeben.

Kinder und Jugendliche blieben auch 2014 eine der Hauptzielgruppen der Stadtbibliothek. So waren die meisten Veranstaltungen speziell für sie konzipiert und auch die Umgestaltung der Räume im Untergeschoss wurde kindgerecht umgesetzt. Ganz gleich ob Kinovorstellungen oder das Basteln von Adventskalendern: Über die Teilnahme an verschiedenen bundesweiten Aktionen sollte auch bei Teenagern die Lust am gedruckten Wort geweckt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.