Steuerungsgruppe im Städtedreieck verbucht Erfolge
"Fair" genießen

Die Zahl der Unterstützer der "Fairtrade Region" Städtedreieck hat sich erweitert. Die Mitglieder der Steuerungsgruppe mit den Bürgermeistern Thomas Gesche, Dr. Susanne Plank und Maria Steger sowie die "fairen" Anbieter freuten sich bei der offiziellen Ernennung. Bild: hfz/Foto: Stadt Burglengenfeld
Lokales
Burglengenfeld
26.02.2015
0
0
Seit Oktober 2014 führt das Städtedreieck den Titel "Fairtrade Region". Seitdem hat sich in der Steuerungsgruppe um Projektkoordinatorin Ursula Schindler wieder einiges getan. Der Einkaufsführer für faire Produkte aus Burglengenfeld, Maxhütte-Haidhof und Teublitz ist laut Pressemitteilung demnächst auch online als interaktiver Plan auf der gemeinsamen Internetseite www.region-städtedreieck.de verfügbar.

Schon jetzt könne man an vielerlei Stellen im Städtedreieck "fair" genießen, heißt es weiter. In den Stadtverwaltungen selbst werde beispielsweise nur noch fairer Kaffee und bisweilen auch fairer Tee ausgeschenkt. Nun plant die Gruppe weitere Aktionen, die den fairen Handel in der Region unterstützen sollen. Die nächste Besprechung findet am Dienstag, 3. März, um 19 Uhr im Pfarrheim Herz-Jesu in Teublitz statt.

Wer Interesse hat, kann sich im Weltladen Teublitz, Telefon 09471/60 22 59, bei Ursula Schindler, Telefon 09471/86 51 melden, oder bei der Sitzung vorbeischauen. Angedacht sind Aktionen, die das Bewusstsein für faire Produkte erhöhen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.