Fußball
"Auge" in Burglengenfeld

Lukrative Gegner hat der ASV Burglengenfeld zum Küblböck Baukeramik-Cup eingeladen. Für den gastgebenden Bayernliga-Absteiger gilt es zunächst, den benachbarten Landesligisten SC Ettmannsdorf zu bezwingen. ASV-Kapitän Matthias Gröger (rechts) treibt mit energischem Spurt das Spiel an. Mögliche Gegner am Sonntag im Finale oder auch im Spiel um Platz drei sind der SV Donaustauf oder Bayernliga-Aufsteiger DJK Ammerthal. Bild: Eger
Sport
Burglengenfeld
24.06.2016
57
0

ASV Burglengenfeld, SC Ettmannsdorf, SV Donaustauf und DJK Ammerthal - auch bei der fünften Auflage des Küblböck Baukeramik-Cups bietet der gastgebende ASV Burglengenfeld ein hochkarätiges Feld von Amateurmannschaften aus der Region auf.

Titelverteidiger ist der Bayernliga-Absteiger ASV. In diesem Jahr muss sich die Mannschaft von Trainer Matthias Bösl mit zwei weiteren Landesligisten und einem Bayernligisten messen.

"Ich denke, dass sich der Küblböck-Cup in seiner fünften Auflage etabliert hat", sagt Bösl. "Es ist fünf Jahre lang gelungen, immer wieder hochkarätige Gästeteams zu gewinnen. Ich glaube, es ist für alle Teilnehmer eine gute Sache. Es gehen vier gute Mannschaften an den Start. Ettmannsdorf, Donaustauf und wir sind Vereine, die in der Landesliga eher im oberen Drittel sein werden. Ammerthal hat enorm aufgerüstet. Auch bei Donaustauf war viel Bewegung im Kader."

Mit Spannung wird in Burglengenfeld natürlich der Auftritt des SV Donaustauf erwartet, der von Klaus Augenthaler, Weltmeister von 1990, trainiert wird. Im Halbfinale am Samstag treffen "Auges" Spieler auf die DJK Ammerthal (18 Uhr). Das erste Halbfinalspiel tragen der ASV Burglengenfeld und der SC Ettmannsdorf aus (16 Uhr).

Die beiden Verlierer der Halbfinalpartien spielen am Sonntag um 14 Uhr um Platz drei. Das Finale ist auf 16 Uhr terminiert. Die Spiele am Sonntag wurden um eine Stunde vorverlegt, da um 18 Uhr die deutsche Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Frankreich gegen die Slowakei um den Einzug ins Viertelfinale spielt.

Vielleicht kann Bösl auch bereits einen der neuen Spieler testen. "Unser Kader ist noch nicht komplett. Einige Spieler haben immer noch Pause, um mehr Erholung von der langen Saison zu haben. Trotzdem wird jeder Spieler, der momentan zur Verfügung steht, zum Einsatz kommen", so Bösl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball (1558)ASV Burglengenfeld (72)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.