Fußball
Test mit Magerkost

Sport
Burglengenfeld
22.02.2016
107
0

Zum vierten Mal in Folge spielte der SV Mitterteich in der Vorbereitung unentschieden. Diesmal gelang der Elf von Reinhold Schlecht ein 0:0 beim Bayernligisten ASV Burglengenfeld. Dem ASV wiederum steckte das Freitagsspiel noch etwas in den Knochen. 4:1 setzten sich die Burglengenfelder da gegen den FC Tegernheim durch und hatten nur einen Tag Erholung.

Von Beginn an nahm der ASV das Heft in die Hand, konnte sich aber keine Torchancen erarbeiten. Die Gäste warteten zunächst ab und blieb in der Anfangsphase ohne Ambition nach vorne. Erst Rudolf Pfaffenroths Lattenschuss aus 20 Metern sorgte für ein erstes Ausrufezeichen des ASV (35.). Stefan Meisel im Sturm der Nordoberpfälzer tat es Pfaffenroth gleich. Kurz vor der Halbzeit sorgte er zum ersten Mal für Gefahr vor dem Burglengenfelder Tor. Meisel stand noch näher zum Tor als Pfaffenroth, sein Schuss streifte den Querbalken (45.).

In der zweiten Hälfte zeigte sich das gleiche Bild. Das Geschehen spielte sich wiederum überwiegend im Mittelfeld ab. Die Kraft ließ beim ASV etwas nach. Das Spiel am Freitag und die harten Trainingseinheiten steckten den Spielern in den Knochen. Dennoch konnten die Burglengenfelder noch ihre Reserven für zwei Chancen aktivieren: Quirin Meier kam in aussichtsreicher Position zum Schuss, verzog aber (63.). Die größte Chance des Spiels hatte Alexander Fuchs, dessen Schuss Fabian Scharnagl im Mitterteicher Tor reaktionsschnell mit dem Fuß abwehrte (70.).

Mehr geschah nicht mehr in einem insgesamt ausgeglichenen Spiel, in dem es dem ASV etwas an Spritzigkeit fehlte. Der SV belegte, dass er eine gestandene Landesliga-Mannschaft stellt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.