Neuen Geschäftsführer bei Asklepios installiert
"Viel Potenzial"

Felix Rauschek ist neuer Geschäftsführer der Asklepios Klinik Burglengenfeld. Bild: hfz
Sport
Burglengenfeld
06.05.2015
53
0
Felix Rauschek ist neuer Geschäftsführer der Asklepios Klinik Burglengenfeld. Der Betriebswirt habe Anfang Mai seine neue Stelle angetreten, teilte das Unternehmen mit. Regionalgeschäftsführer Dr. Boris Rapp, der das Haus übergangsweise geführt hat, wird die von ihm angestoßenen Projekte weiterhin betreuen und für eine reibungslose Einarbeitung sorgen.

Der Neuzugang ist Diplom-Betriebswirt und seit 2009 bei Asklepios. Dort lernte der gebürtige Bayer alle Bereiche von der Pike auf kennen. Zuletzt war er in Hamburg Harburg als Klinikmanager und Geschäftsführer einer der Tochtergesellschaften tätig. "Ich freue mich sehr, dass wir mit Felix Rauschek jemanden gewinnen konnten, der ein fundiertes Wissen mitbringt und im Konzern als sehr engagiert gilt", erklärt Dr. Rapp.

Krankenhaus der Region

Der Regionalgeschäftsführer wird künftig eng mit Rauschek zusammenarbeiten und dem Städtedreieck erhalten bleiben: "Wir haben uns mit unserem Zukunftsprogramm einiges vorgenommen", betont Dr. Rapp. Zudem sehe er es als gemeinsame Aufgabe, das Profil der Klinik in der Region weiter zu schärfen.

Rauschek freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Regionalgeschäftsführer: "Die Klinik hat viel Potenzial, das zum Teil schon sehr gut sichtbar ist, in einigen Bereichen aber noch stärker herausgearbeitet werden muss. Es ist wichtig, die gute medizinische Arbeit aller Abteilungen weiter hervorzuheben." Die Klinik müsse wieder als das Krankenhaus der Region wahr- und angenommen werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.