Beste Medizin für alle Patienten

Medbo-Vorstand Kurt Häupl, Bezirkstagspräsident Franz Löffler, die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml, Sana-Geschäftsführer Oliver Bredel und Chefarzt Dr. Dr. Helmut Hausner (von rechts) freuten sich über die Einweihung. Bild: hfz
Lokales
Cham
18.04.2015
42
0

Mit einem Festakt ist am Donnerstag das Zentrum für Psychiatrie Cham der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Regensburg eröffnet worden. Die neuste Klinik der Medbo (Medizinische Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz) umfasst zwei Stationen mit jeweils 25 Betten.

Neben der Errichtung einer Klinik ist auch die seit 2002 bestehende Tagesklinik um zehn Plätze erweitert worden. Dort stehen den Patienten nun 30 Plätze zur Verfügung. Die Kosten für Neubau und Erweiterung betragen etwa 10,5 Millionen Euro, die gemeinsam vom Freistaat mit 9,4 Millionen Euro und der Medbo mit 1,1 Millionen Euro getragen werden. "Wir können die beste Medizin nicht nur in Ballungsräumen vorhalten. Die Erweiterung des medizinisch-therapeutischen Programms ist für die Menschen im ganzen Landkreis Cham und darüber hinaus so wichtig", betont Bezirkstagspräsident Franz Löffler.

Umfassende Versorgung

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml erklärte, dass durch den Ausbau zur psychiatrischen Vollversorgungsklinik ein umfassendes Versorgungsangebot in der Psychiatrie im Herzen der Oberpfalz entstanden sei. Das ermögliche den Patienten, eine wohnortnahe Therapie im vertrauen Umfeld anzunehmen und möglichst schnell wieder in Gesellschaft und Beruf zurückzukehren. Die Klinik sei auch ein gelungenes Beispiel für die Integration psychiatrischer Kliniken in Krankenhäuser der Akutversorgung.

Im April 2013 begann der Bau auf dem Dach des Sana-Kreiskrankenhauses und bereits im November 2014 konnten die ersten Patienten eine fertiggestellte Station beziehen. Seit Februar ist auch die zweite Station offen. Rund 490 Quadratmeter Therapiefläche stehen dem Team von Chefarzt Dr. Helmut Hausner und Pflegedienstleiter Christoph Hadyna zur Verfügung. In der neuen Klinik in Cham sind 94 Mitarbeiter beschäftigt.

Auf eine weitere und noch intensivere Zusammenarbeit freuten sich Oliver Brendel, Geschäftsführer der Sana Kliniken des Landkreises Cham, und Medbo-Vorstand Kurt Häupl. Mit dem Neubau der psychiatrischen Klinik könne den Patienten eine integrierte Versorgung geboten werden, so Brendel. Vorstand Häupl sah eine gelungene Kombination zum Wohle der Patienten: "Die enge Zusammenarbeit mit somatischen Kliniken ist ein wichtiges Ziel bei der Planung und dem Ausbau der psychiatrischen Versorgung." Dass dies mustergültig gelungen sei, wäre dem Engagement des Landkreises Cham und dem Unternehmen Sana zu verdanken.

Schlüssel und Segen

Chefarzt Hausner und Medbo-Vorstand Kurt Häupl nahmen den symbolischen Schlüssel von Architekt Georg Kerschberger entgegen. Den kirchlichen Segen spendeten Pfarrerin Charlotte Peschke und Pfarrer Kazimierz Pajor. Bei einem kleinen Rundgang überzeugten sich die Gäste von der gelungenen Umsetzung der neuen Klinik. (Hintergrund)
Weitere Beiträge zu den Themen: Gesundheitsminister (1235)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.