Fußball
Starke Nullnummer des SC Ettmannsdorf

Sport
Cham
13.08.2016
27
0

Das hatte dem SC Ettmannsdorf wohl keiner zugetraut. Der Tabellenletzte erkämpfte sich am Freitagabend beim ASV Cham ein torloses Unentschieden und ließ dabei erkennen, dass sich die Mannschaft vorgenommen hat, die Negativserie abzuhaken.

Im Vorfeld standen die Vorzeichen für den Gast mehr als schlecht. Angesichts der vielen Ausfälle durch Verletzungen und Urlaub reiste Timo Studtrucker mit dem allerletzten Aufgebot zum Tabellenführer. Die Spiele hatten sich jedoch vorgenommen, sämtliche Widrigkeiten auszublenden und sich auf die schwere Aufgabe zu konzentrieren. Und das gelang auch.

Der SCE zeigte gegen die spielstarken Platzherren eine starke Leistung in läuferischer und kämpferischer Hinsicht. Der ASV Cham hatte zwar optische Vorteile, doch konnte er sich in der Offensive nicht wie zuletzt gewohnt durchsetzen. Die Ettmannsdorfer Abwehr stand sicher und wurde von Erkan Kara und Florian Tausendpfund bestens organisiert.

Natürlich stand dem Gast auch gelegentlich das Glück zur Seite. So beispielsweise in der Nachspielzeit, als der eingewechselte Schießl gerade noch auf der Torlinie klären konnte. Bis dahin allerdings gab es nur wenig zwingende Chancen für den ASV, der sich die Aufgabe wohl einfacher vorgestellt hatte.

Gefährliche Freistöße


Ettmannsdorf hatte seine besten Szenen bei Freistößen durch Ludwig Hofer. So traf der SCE-Mittelfeldmann nach einer halben Stunde nur den Pfosten. Auf der Gegenseite wehrte Torwart Christian Zitzl einen scharfen Schuss von Schmaderer mit dem Fuß ab. Und schließlich strich ein Geschoss von Ludwig Hofer aus 25 Metern nur ganz knapp über das Gehäuse.

Nach der Pause erhöhte der Tabellenerste seine Angriffsbemühungen, doch fand er keine Lücke in der Gästeabwehr. Der SCE lauerte auf Konter, die oftmals nicht zu Ende gespielt wurden und deshalb kaum für Gefahr sorgten. Die beste Aktion verzeichnete Calvin Morin in der 75. Minute, als er nach einer Ecke abzog und Andreas Lengsfeld das Leder gerade noch aus dem oberen Winkel fischte. Die Chamer Überlegenheit gipfelte in zahlreichen Ecken, doch daraus entstand keine ernsthafte Gefahr für das Tor des SC Ettmannsdorf, der sich das Unentschieden durch eine unerwartet starke Leistung verdient hat.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball (1553)SC Ettmannsdorf (110)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.