Essen wird nach Verkehrsunfall kalt
Lasagne landet auf dem Armaturenbrett

Symbolbild: dpa
Vermischtes
Cham
24.03.2016
446
0
Etwa 11.000 Euro Sachschaden, mehrere kalte Pizzen und ausgelaufene Lasagne sind die Folge eines Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch gegen 12.30 Uhr am Spitalplatz in Cham ereignete.

Wie die Polizei mitteilt, hatte die Fahrerin eines VW-Golf aus Blaibach mehrere kurz vorher gekaufte Pizzen und eine Lasagne im Fußraum des Beifahrersitzes verstaut. Bei der Ausfahrt aus dem Parkplatz verrutsche das Essen. "Die Golffahrerin wollte das Essen festhalten und achtete dabei nicht auf den Verkehr", heißt es im Polizeibericht. Weiter stieß ihr Auto mit der rechten vorderen Seite gegen einen ordnungsgemäß geparkte Audi, einer Chamerin. Der Audi wurde dabei mit der Hinterachse auf die Gehwegkante geschoben, so dass dieser einen Achsbruch erlitt. Zudem „klatschte“ die Lasagne an das Armaturenbrett und beschmutzte das Autoradio erheblich. Es wurde niemand verletzt. Wie es mit den „kalten“ Pizzen weiterging verfolgte die Polizei nicht weiter.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2689)Unfall (822)Blaibach (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.