"Runden drehen" im Parkdeck geht schief
Unfall auf oberster Etage

Symbolbild: dpa
Vermischtes
Cham
27.07.2016
122
0

Wegen verschiedener Delikte, wie Fahren und Fahrerlaubnis, fahrlässige Körperverletzung und auch Ermächtigung als Halter zum Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Strafvereitelung ermittelt die Chamer Polizei.

Am Dienstag, 26. Juli gegen 19.45 Uhr kam es laut Mitteilung der Polizei auf der obersten Etage im Parkdeck beim Chamer Floßhafen zu einem Unfall. Ein 20-Jähriger ließ dabei einen 15-jährigen Schüler mit seinem Auto auf dem Parkdeck „Runden“ drehen. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit brach das Heck des Autos aus. Dabei überfuhr der 15-Jährige eine Absperrung des Parkdecks. Auf der Rückbank saß eine 17-Jährige, die dabei leicht verletzt wurde.

Da der Fahrzeugbesitzer zuerst gegenüber der Polizei äußerte, selbst am Steuer gesessen zu haben, ordnete die Staatsanwalt die Anfertigung eines Gutachtens an. Dazu stellten die Beamten auch die Kleidung der beiden jungen Männer sowie das Auto sicher. Da es für einen Abschleppwagen wegen der der Höhe nicht möglich war die oberste Etage des Parkdecks anzufahren, war eine aufwendige Bergung des Unfallautos mit einem Autokran notwendig. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizeiangaben auf mindestens 10.000 Euro. Im Einsatz waren auch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Cham.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2699)Unfall (822)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.