1. SKC kommt trotz personeller Probleme gut über die Runden - Harald Lugert beider "Bayerischen"
Gewinn des Kreisklassenpokals schöner Erfolg

Altenstadt/WN. (adj) Wenn der Verein auch mit Nachwuchs- und Verletzungssorgen kämpfen muss, so hat er das vergangene Jahr dennoch gut über die Bühne gebracht. Dieses Ziel hat Vorsitzende Karolina Humig in der Jahreshauptversammlung im Theaterstüberl des Kegelvereins 1. SKC Altenstadt auch für 2015 ausgegeben. .

Der Mitgliederstand liege bei 50 Personen, informierte Humig. Davon spielen 22 aktiv in den Mannschaften. Diese gliedern sich in 12 Männer, 9 Damen und eine 1 Jugendliche auf. Bei der Meisterschaftsfeier im August wurden die Besten im Schützenheim "Alpenrose" geehrt. Der Tagesausflug nach Würzburg mit Schifffahrt nach Veitshöchheim war ein schönes Erlebnis. Auch heuer sei wieder ein Vereinsausflug geplant.

Laut Sportwart Harald Lugert sicherte sich bei den Vereinsmeisterschaften des SKV Weiden Harald Lugert mit 1297 Kegel den fünften Platz und die Startberechtigung an der Bezirksmeisterschaft. In Regensburg belegte er mit 929 Keil Rang vier und reiste zur "Bayerischen" nach Passau. Hier reichten 439 Kegel nicht für den Endlauf.

Mit dem Sieg beim Kreisklassenpokal mit 2575 Kegel feierten die Männer I einen großen Erfolg. Beim Bezirkspokal reichte es mit 2521 Kegel in der Max-Reger-Halle nur zum vierten Platz.

In der laufenden Saison stehen nach der Vorrunde die Frauen I in der Kreisklasse mit 9:7 Punkten auf dem fünften Platz. In der A-Klasse rangieren die Frauen II mit 4:10 Punkten auf Rang sechs. 10:12 Punkten errangen die Männer I und sind Siebter in der Kreisklasse. Den sechsten Tabellenplatz belegen die Männer II mit 10:8 Punkten in der Kreisklasse B.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.