10.000 Euro Belohnung ausgesetzt
Noch keine Spur nach Luchs-Tötungen

Symbolbild: dpa
Bad Kötzting. (dpa) Drei Wochen nach dem Fund von abgesägten Luchspfoten im Landkreis Cham hat die Polizei noch keine Spur von den Tätern. Trotz einer vom Umweltministerium ausgesetzten Belohnung von 10.000 Euro und zahlreichen Hinweise sei weiter unklar, wie die Pfoten in das Waldstück gelangten, teilte die Polizei in Bad Kötzting am Dienstag mit. Sie werden derzeit vom Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin untersucht. Dabei soll auch geklärt werden, wann und wie die Tiere zu Tode kamen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.