19 Tote bei Brand in einer Möbelfabrik
Aus aller Welt

Kairo.(dpa) Bei dem Brand in einer Möbelfabrik in Kairo sind nach Angaben des ägyptischen Gesundheitsministeriums mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen. Zudem seien 22 Menschen verletzt worden, zitierte die staatliche Zeitung "Al-Ahram" einen Sprecher der Behörde. Dem Blatt zufolge wurde der Großbrand durch die Explosion eines Gaszylinders verursacht. Hubschrauber der Armee würden eingesetzt, um die Flammen in der Fabrik am Rande der Hauptstadt zu löschen.

Starkes Beben in Indonesien

Jakarta.(dpa) Bei einem Erdbeben der Stärke 7,0 ist in Indonesien ein Junge ums Leben gekommen. Der Teenager sei in einen Fluss gestürzt, sagte Yonas Taudufu, ein Sprecher des Katastrophenschutzes der Provinz Papua. Ein Erdrutsch, ausgelöst von dem Beben, hatte ihn demnach mitgerissen. Das Bebeben erschütterte am Dienstag den östlichsten Teil des Inselstaates.

Pfadfinder erlauben schwule Teamleiter

Washington.(dpa) Bei den US-Pfadfindern dürfen künftig auch Homosexuelle als Betreuer und Teamleiter tätig sein. Das teilte die Organisation am Montag (Ortszeit) mit, wie "Washington Post" schrieb. Damit unternimmt die Bewegung, der laut Medien rund 2,4 Millionen US-Jugendliche angehören, einen weiteren, vielbeachteten Schritt gegen Diskriminierung. Bisher wurden schwule Betreuer, Gruppenleiter und Angestellte nicht geduldet.

Pakistan: Todesopfer bei Unwettern

Islamabad.(dpa) Überschwemmungen und schwere Regenfälle haben die Zahl der Todesopfer in Pakistan auf 69 steigen lassen. Rettungskräfte versuchten, etwa 300 000 Menschen in der Stadt Chitral zu erreichen, teilten die Behörden am Dienstag mit. Ihnen fehlt es an Essen und Trinkwasser. Dorthin hatten sich viele gerettet, nachdem das Wasser eines Gletschersees mehrere Dörfer weggespült hatte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.