27-Jährige bei Silvesterparty zu Hause bestohlen
Ernüchterung nach Hochprozentigem

Blaulicht Polizei
Weiden. Zunächst sah es nach einer netten Silvesternacht aus, doch dann kam die böse Überraschung: Eine 27-jährige Weidenerin ist während des Jahreswechsels um rund 1000 Euro erleichtert worden - in ihrer Wohnung. Die Frau hatte sich am Silvesterabend zu Hause mit einem 28-Jährigen Weidener Bekannten getroffen, um ins neue Jahr zu feiern.

Wie die Polizei am Montag bekanntgab, stieß man zunächst mit Hochprozentigem auf das bevorstehende neue Jahr an. Irgendwann sei die 27-Jährige eingeschlafen und erst gegen Mitternacht wieder aufgewacht, heißt es im Polizeibericht. Danach stellte die Junge Frau laut Polizei fest, dass mehrere Schränke und Schubladen in ihrer Wohnung durchwühlt worden waren.

Entwendet wurden unter anderem 450 Euro Bargeld und die Kreditkarte der Wohnungsinhaberin. Wie sich weiterhin im Nachhinein herausstellte, wurden mit ihrer Kreditkarte an einem Geldautomaten im Stadtgebiet 380 Euro abgehoben. Zudem wurden nach Angaben der Polizei eine SIM-Karte sowie ein Internetstick entwendet.

Das Bargeld blieb verschwunden, allerdings übergab der 28-Jährige die EC-Karte und den Internetstick am darauffolgenden Tag wieder an die Geprellte. Laut Polizei wurden dennoch Ermittlungen gegen den 28-Jährigen eingeleitet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.