28. Wurzer Sommerkonzerte von 25. Juli bis 30. August
"Alte Musik - so jung wie nie!"

Preisgekrönte Musiker machen erlebbar, welche Anziehungskraft und Inspiration "Alter Musik" innewohnt. Ein ganz junges Ensemble, NEXUS BAROQUE, Preisträger beim 1. Internationalen Berliner Bachwettbewerb 2013, eröffnet die Saison mit einem "Streifzug durch farbige Barockgebilde". Das Ensemble "In Paradiso" entführt mit wunderbaren Klangmomenten durch die Nacht zu den Sternen "Per aspera ad astra". Starken und mystischen Frauen - der Musik von Kassia von Byzanz und Hildegard von Bingen - widmet sich "VocaMe" in betörender Intensität.

Der Ausnahme-Violonist und Echo-Preisträger Kolja Lessing lässt mit den Telemann-Phantasien dessen frühe Violinmusik erklingen, die mit 300 Jahren so frisch ist wie am ersten Tag. "I Zefiretti" ("Frühlingslüftchen") verführt mit Gesang, Traversflöte, Zither und Barockharfe zu Liebesgefühlen.

Den Vergnügungen und Inszenierungen des Sonnenkönigs Louis XIV gibt sich "Musica Bellaria" mit dem Programm "Les plaisirs du Roy" hin. Italienische und deutsche Violinsonaten des Hochbarock bringen die Echo-Klassik-Gewinner 2014 Stephan Schardt (Violine), Elisabeth Wand (Violoncello) und Sonja Kemnitzer (Cembalo) zu Gehör.

Werke des Vaters der Streichquartette, Haydn, sowie von Pleyel, dessen Popularität zu Lebzeiten sogar die Mozarts und seines Lehrers Haydn übertraf, spielt das "Pleyel Quartett" aus Köln. Das Trio "Einfach Klassik" spannt den musikalischen Bogen "Von Bach bis Beat" auf Flöte, Oboe, Englischhorn und Fagott. Traditionell präsentieren Musiker aus unserem Nachbarland den "Tschechischen Musiksommer in Wurz". Als Pre-Opening lädt die Sparkasse Oberpfalz Nord zu einem Harfenabend mit Jana Bousková, dem "Talent des Jahrhunderts", ein. "Harmony Prague" führt Werke von Vejvanovsky, Vivaldi, Corelli, Stamic, Kubelík und Bach auf.

Das "Josef Suk Ensemble" um den Oboisten Jan Adamus setzt die besonders geschätzte böhmische Spielweise mit den Suk'schen hinreißenden Interpretationsqualitäten fort. Als Höhepunkt und Abschluss der Saison verwöhnt das beliebte Prager Blechbläserensemble das Publikum mit Musik "von Barock bis Jazz, aus dem Hut gezaubert".

Umrahmt werden die Konzerte mit Fotoarbeiten von Sabine Hannesen (Licht- und Farb-Entdeckungen in der Natur und Architektur). Eine Werkschau von Irene Fritz, Leiterin der Jugendkunstschule Kulturwerkstatt Kalmreuth/Kunstbau Weiden, gibt unter dem Titel "mind maps" einen Einblick in ihre Arbeiten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.