3000-Euro-Spende für Sanierung der denkmalgeschützten Burganlage
Geld für Schlossgeister

Landrat Andreas Meier (Zweiter von rechts) und der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, Josef Pflaum (Dritter von links) überreichten Fördervereins-Chef Peter Garreiss (rechts) sowie dem Bautrupp 3000 Euro für die Renovierung des Schlosses. Das freute auch Bürgermeister Hermann Ach (Mitte). Bild: gi
Objekte wie das Schloss Burgtreswitz kosten sehr viel Geld. "Sie sind es aber wert, erhalten zu bleiben", weiß Landrat Andreas Meier. Daher überreichte er mit Sparkassen-Chef Josef Pflaum eine Spende. Bei den Verantwortlichen des Fördervereins Schloss Burgtreswitz war die Freude darüber natürlich sehr groß.

Meier und Pflaum hatten Vorsitzendem Peter Garreiss sowie den Bautrupp-Leuten Adolf Graf, Alfred Gissibl und Erhard Burger 3000 Euro für die Sanierung der denkmalgeschützten Anlage mitgebracht. Darüber freute sich auch Bürgermeister Hermann Ach. Als Glücksfall bezeichnete es der Landkreischef, dass für die Renovierung ein Förderverein sowie die fleißigen Schlossgeister bereitstehen, die das Gebäude erhalten.

Es sei nicht hoch genug einzuschätzen, dass sich im Landkreis und speziell in Burgtreswitz Leute engagieren und ihre Freizeit opfern. "Sie setzen Liebe, Herzblut, Engagement und Gesundheit ein um das Schloss zu sanieren, deshalb unterstützt sie die Sparkasse gerne mit dieser Spende", lobte der Landrat.

Auch Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Pflaum würdigte das Engagement des Fördervereins. Er freute sich, dass der Landkreis in Sachen Ehrenamt eine Spitzenposition in Bayern einnehme. Garreiss dankte im Namen des Fördervereins und lud zur Besichtigung der Baustelle im Schloss ein, die sehr viel Geld und Arbeitsleistungen durch den Bautrupp erfordere.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.