32 Peschmerga-Kämpfer in Hammelburg - Weitere Waffen erreichen Irak
Kurden trainieren in Bayern

In der Infanterieschule Hammelburg in Unterfranken hat die Ausbildung kurdischer Soldaten aus dem Nordirak begonnen. Die 32 Peschmerga werden bis Freitag im Umgang mit Milan-Panzerabwehrraketen geschult, wie das Bundesverteidigungsministerium am Sonntag mitteilte. Mit den Waffen will Deutschland die Kurden im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) unterstützen.

Dazu sollen die kurdischen Kämpfer im Nordirak unter anderem 500 Milan-Raketen, 16 000 Gewehre und mehrere Millionen Schuss Munition aus Bundeswehrbeständen bekommen. In Erbil traf inzwischen ein weiterer Waffentransport ein. Nach Angaben des Bundesverteidigungsministeriums landete eine in Leipzig gestartete Antonow-Maschine mit Waffen, Ausrüstung und Fahrzeugen in der Kurdenhauptstadt.

IS greift massiv an

Der IS nahm unterdessen die kurdische Enklave Ain al-Arab in Nordsyrien von mehreren Seiten aus unter schweren Beschuss. Mindestens elf Granaten seien am Sonntagabend vor allem im Westen der Stadt eingeschlagen, berichtete die syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Auch von Osten her feuerten die Extremisten nach Angaben von Augenzeugen mit Artillerie in die Stadt. Auf Twitter berichten Beobachter von der türkischen Grenze aus von "schwerem Beschuss". Eine arabische Journalistin vor Ort schrieb unter Berufung auf Anwohner, es sei das erste Mal, dass die IS-Miliz einen so großen Angriff unmittelbar auf die Stadt führe.

Bereits am Samstag hatten IS-Extremisten Ain al-Arab nach Angaben der Beobachtungsstelle erstmals mit Mörsergranaten beschossen. Kurdische Kämpfer rüsten sich daher für einen Gegenschlag. Rund 1800 Peschmerga-Soldaten seien in der umkämpften Stadt in Stellung gegangen, berichtete die syrische Beobachtungsstelle am Sonntag. Allein seit Mittwoch seien 1500 Kämpfer eingetroffen. Flugzeuge des US-geführten Anti-IS-Bündnisses hatten am Wochenende bereits Stellungen der Miliz in der Region beschossen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.