383 Millionen mehr fürs ZDF

Das ZDF braucht nach eigenen Angaben rund 383 Millionen Euro mehr für die Zeit von 2017 bis 2020. Das sagte ein Sprecher des öffentlich-rechtlichen Senders am Montag in Mainz. ARD und ZDF hatten ihren Finanzbedarf am vergangenen Freitag bei der Finanzkommission KEF angemeldet. Beim ZDF war die Höhe bisher unklar.

"Selbst wenn die KEF alle Anmeldungen anerkennen würde, wären sie mit der Rücklage aus der laufenden Beitragsperiode vollständig gedeckt", erklärte der ZDF-Sprecher. Diese Reserve für die Zeit zwischen 2013 und 2016 gibt der Mainzer Sender mit knapp 400 Millionen Euro an - sie würde demnach nicht voll ausgeschöpft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.