40.000 Euro Sachschaden
Brummi prallt gegen Warnleitanhänger

Gegen diesen Warnleitanhänger prallte der Sattelzug mit der Fahrzeugseite. Dabei entstand ein hoher Sachschaden. (Bild: Polizei Weiden)
Mitterteich. Erheblicher Sachschaden entstand am Mittwoch gegen 12.20 Uhr bei einem Unfall mit einem Sattelzug auf der A 93 in Höhe Mitterteich. Der Brummi prallte mit der rechten Fahrzeugseite gegen einen Warnleitanhänger, der aufgestellt worden war, weil die rechte Fahrspur gesperrt war.

Sperrung übersehen

Der Fahrer des Sattelzuges war ein 54-jähriger Niedersachse. Er bemerkte laut Polizei offenbar zu spät, dass die rechte Fahrspur wegen Baumfällarbeiten gesperrt war. Wie üblich, hatte die Autobahnmeisterei einen Kilometer vor der Sperrung Warneinrichtungen aufgebaut und kurz vor der Baustelle den Warnleitanhänger.



Der Brummifahrer teilte der Polizei mit, er habe aufgrund des dichten Verkehrs nicht rechtzeitig auf die linke Fahrspur wechseln können. Daher prallte er mit der Seite des Sattelzuges gegen den Anhänger.

Verletzt wurde zum Glück niemand. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf knapp 40.000 Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.